▷ POL-HN: PRESSEMITTEILUNG DES POLIZEIPRÄSIDIUM HEILBRONN VOM 15.09.2019 MIT BERICHTEN …


15.09.2019 – 10:50

Polizeipräsidium Heilbronn

Heilbronn (ots)

Neckar-Odenwald-Kreis

Mudau: Motoradfahrer bei Verkehrsunfall verletzt Am Samstagnachmittag fuhr in einer fünfköpfigen Gruppe ein 20-Jähriger mit seinem Motorrad Kawaski die Landesstraße von der Kreuzung „Seitzebuche“ kommend nach Ernsttal. In einer abschüssigen Linkskurve kommt dieser nach rechts von der Fahrbahn ab. Er gerät im Anschluss in den dortigen Straßengraben. Hier prallt er gegen eine Verdolung. Der 20-Jährige überschlägt sich und kommt an einen Leitpfosten zum Liegen. Er wird schwer verletzt und in ein umliegendes Krankenhaus verbracht.

Buchen: Gasverpuffung Am späten Samstagnachmittag kam es in der Professor-Karl-Schumacher-Straße in einem Garagenanbau zu einer Gasverpuffung. Ein 60-jähriger Bewohner welcher sich zu diesem Zeitpunkt im Anbau aufhielt wurde schwer verletzt und mittels Rettungshubschrauber in ein naheliegendes Unfallkrankenhaus verbracht. Durch die Druckwelle wurde eine Seitenwand um gedrückt. Sachschaden kann derzeit noch nicht beziffert werden. Die Feuerwehr war mit 23 Einsatzkräften vor Ort. Darüber hinaus waren Notarzt, Rettungsdienst sowie die Stadtwerke Buchen im Einsatz. Zur Ursache kann derzeit noch keine Angaben gemacht werden. Das Polizeirevier Buchen hat die Ermittlungen aufgenommen.

Main-Tauber-Kreis

Lauda-Königshofen: Polizeibeamte angegriffen Beamte des Polizeirevieres Tauberbischofsheim kamen anlässlich der Königshöfer Messe in der Nacht von Samstag auf Sonntag gegen 01.45 Uhr zu einer Schlägerei zwischen mehreren Personen vor der dortigen „Höhlenbar“ hinzu. Bei der Einsatzbewältigung wurden die Beamten von dort anwesenden Personen tätlich angegriffen. Ein Polizeibeamter erhielt einen Schlag ins Gesicht. Im Gerangel wurde einen Beamten der Schlagstock entwendet. Letztendlich konnte ein Aggressor festgenommen werden. Der Verursacher der ursprünglichen Schlägerei konnte flüchten. Das Polizeirevier Tauberbischofsheim bittet Zeugen welche den Vorfall beobachtet haben bzw. Angaben zu den Beteiligten machen können sich unter Telefonnummer 09341/810 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-3333
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016