▷ POL-HN: PRESSEMITTEILUNG DES POLIZEIPRÄSIDIUM HEILBRONN VOM 26.09.2019 MIT EINEM …


26.09.2019 – 01:12

Polizeipräsidium Heilbronn

Heilbronn (ots)

Am Mittwochabend kam es gegen 20:00 Uhr auf der Bundesstraße 37 zwischen Binau und Mosbach zu einem schweren Verkehrsunfall. Nach den derzeitigen Ermittlungen befuhr ein 19-Jähriger mit seinem Pkw Seat von Binau kommend in Richtung Diedesheim. In einer dortigen langgezogenen Rechtskurve kommt dieser aus bisher unbekannter Ursache über die Fahrmitte hinweg auf die Gegenfahrbahn. Hier stößt er mit einem entgegenkommenden Audi zusammen. Der 25-jährige Audi-Fahrer sowie der 19-jährige Seat-Lenker werden schwer verletzt und mittels Rettungswägen in nahegelegene Krankenhäuser verbracht. Die Feuerwehren Binau, Mosbach und Neckarelz waren mit über 50 Einsatzkräften und zehn Fahrzeugen vor Ort. Darüber hinaus waren Notarzt, Rettungsdienst sowie die Polizei Mosbach im Einsatz. Zur Klärung des Unfallherganges wurde der Verkehrsunfallaufnahmedienst der Verkehrspolizeidirektion Weinsberg hinzugezogen. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von ca. 20.000 Euro. Die Bundesstraße musste während der Unfallaufnahme bis 23:00 Uhr voll gesperrt werden. Durch die Straßenmeisterei Mosbach wurde eine örtliche Umleitung eingerichtet.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-3333
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016