▷ POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 02.09.2019 mit einem …


02.09.2019 – 15:18

Polizeipräsidium Heilbronn

Heilbronn (ots)

Heilbronn: E-Roller nicht versichert, Fahrer unter Drogeneinfluss

Ein E-Roller der keine Versicherungsplakette und ein Fahrer der keine Fahreignung aufwies, sind das Ergebnis einer Kontrolle am frühen Montagmorgen, gegen 0.05 Uhr, in der Heilbronner Südstraße. Ein durchgeführter Urintest bestätigte den Verdacht der Beamten, der Fahrer des Rollers stand höchstwahrscheinlich unter Drogeneinfluss. Die genaue Beeinflussung wird nun durch eine Blutprobe bestimmt. Der Roller wurde zunächst sichergestellt, da keinerlei Unterlagen von dem Gefährt vorhanden waren.

Heilbronn: Stark alkoholisierter Unfallbeteiligter flüchtet von der Unfallstelle

Ein Auffahrunfall auf der B27, an der Einmündung zur Karl-Wüst-Straße, in Heilbronn am Sonntagabend, gegen 20.30 Uhr, schien zunächst eindeutig und wollte vom Auffahrenden ohne Polizei geregelt werden. Der Fahrer des geschädigten Fahrzeugs war damit nicht einverstanden und wollte die Polizei rufen. Dies nahm der 38-Jährige Unfallverursacher zum Anlass mit seinem BMW zu flüchten. Eine Überprüfung an der Halteradresse ergab, dass der Mann wohl zielgerichtet nach Hause fuhr. Der Grund für seine Flucht wurde auch erkannt. 2,62 Promille Atemalkohol und die Tatsache, dass er keinen Führerschein besitzt, waren hierfür wohl ausschlaggebend. Am Fahrzeug des Geschädigten entstand bei dem Unfall ein Sachschaden in Höhe von circa 1.500 Euro. Eine Blutprobe wird nun den genauen Grad der Alkoholisierung feststellen. Heilbronn: Gestohlener Pkw aufgefunden

Weil ein VW-Golf ungünstig in der Lessingstraße in Heilbronn stand, wurde dies von einem Zeugen am Samstagnachmittag der Polizei gemeldet. Bei der Überprüfung wurde festgestellt, dass die an dem Golf angebrachten Kennzeichen bereits am 26. August in Bad Friedrichshall gestohlen worden waren. Eine weitere Recherche führte dann zum Vorschein, dass auch der Golf selbst am 28. August in Heilbronn gestohlen wurde. Die Polizei Heilbronn sucht daher Zeugen, die beobachten konnten, wer den Golf im Bereich der Lessingstraße 16 abgestellt hat. Hinweise werden an das Polizeirevier in Heilbronn, Telefon 07131 104 2500, erbeten.

Heilbronn: Kopfkissen aus Diebesgut

Eine männliche, regungslose Person, wurde der Polizei am Samstagabend, gegen 21 Uhr, in der Heilbronner „Karlsruher Straße“ gemeldet. Bei der anschließenden gemeinsamen Überprüfung der Person mit dem Rettungsdienst stellte sich heraus, dass keine medizinischen Maßnahmen an der Person notwendig waren. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab eine Beeinflussung von knapp 2,8 Promille. Unter dem Kopf des Mannes lagen elf Teile Damenunterwäsche. Teilweise waren die Kleiderbügel und die Etiketten der Waren noch angebracht. In seiner Hosentasche wurden im weiteren Verlauf noch 51 Kosmetikartikel gefunden. Drei alkoholische Getränke waren auch noch in den Taschen. Die Polizei Heilbronn ermittelt nun, woher das mutmaßliche Diebesgut stammt.

Massenbachhausen: Hoher Schaden bei Unfallflucht

Auf dem Backhausplatz in Massenbachhausen kam es am Sonntagnachmittag, zwischen 15 Uhr und 16.30 Uhr, zu einem Verkehrsunfall in der Nähe der Volksbank. Geschädigt wurde ein dort geparkter Audi. Der Sachschaden wird auf 5.000 Euro geschätzt. Da in unmittelbarer Nähe das Feuerwehrfest stattfand, erhofft sich die Lauffener Polizei Zeugen, die den Unfall, bei dem es sich mit hoher Wahrscheinlichkeit um einen Fehler beim Ein- oder Ausparken handelte, gesehen haben. Diese werden darum gebeten, sich unter der Telefonnummer 07133 2090 zu melden. Leingarten: Vorfahrt von Streifenfahrzeug missachtet, mit fast zwei 2 Promille

Im Bereich der Siemensstraße an der Kreuzung mit der Benzstraße, missachtete am frühen Sonntagmorgen, gegen 3.20 Uhr, ein 39-jähriger Audifahrer die Vorfahrt eines Streifenwagens der Polizei. Nachdem der Fahrer erkannte, dass er gerade einer Polizeistreife die Vorfahrt nahm, versuchte er zu flüchten und fuhr mit mehr als 100 km/h auf und davon. An einer circa einen Kilometer entfernten Tankstelle hielt der Fahrer dann an. Der Mann musste eine Blutprobe abgeben. Seinen Führerschein konnten ihm die Beamten nicht abnehmen. Dieser war ihm bereits entzogen worden.

Bad Friedrichshall-Kochendorf: Einbruch in Mehrfamilienhaus

Während einer längeren Abwesenheit eines Bewohners in der Bad Friedrichshaller Nordstraße, wurde in dessen Hochparterre Wohnung eingebrochen. Hierzu wurde die Wohnungstür aufgebrochen. Im Inneren durchwühlte der oder die Unbekannten alle Räumlichkeiten und entwendeten Bargeld und Schmuck. Wie die oder der Langfinger in das Mehrfamilienhaus gelangten, kann bislang nicht verifiziert werden. Be- und Anwohner des Gebäudes Nordstraße 17, werden darum gebeten, verdächtige Wahrnehmungen im Zeitraum vom 1. bis 30. August der Polizei in Bad Friedrichshall, Telefon 07136 98030, zu melden.

Weinsberg: Vom Weg abgekommen

Vom Weg, oder besser von der Verbindungsstraße zwischen den Straßen Im Eisenhut und der Stadtseestraße in Weinsberg, abgekommen, ist ein 25-Jähriger am Sonntagmorgen, gegen 2 Uhr. Der Mann war mit seinem Audi in Richtung Weinsberg unterwegs und kam, vermutlich infolge des Genusses alkoholischer Getränke, nach rechts von der Fahrbahn ab. Anschließend befuhr er ein Wiesenstück und versuchte wieder auf die Fahrbahn zu kommen. Dabei rutschte er in einen Graben. Ein anschließend durchgeführter Alkoholtest erbrachte knapp 2,8 Promille. Die Folge waren eine Blutentnahme und der Entzug seiner Fahrerlaubnis.

Löwenstein/Obersulm: Diebe suchen sich lohnende Pkws aus

Zeitlich und räumlich lagen zwei Diebstähle aus verschlossenen Pkws eng beieinander. Sowohl im Forleweg in Obersulm-Friedrichshof, Waldparkplatz „RuheForst“, als auch auf dem Wanderparkplatz am Bleichsee in Löwenstein, wurden am Freitag, zwischen 10 und 13 Uhr, die Scheiben zweier Pkw eingeschlagen, um Zugang zu diesen Autos zu bekommen. Entwendet wurden diverse Ausweispapiere, Bargeld und Mobiltelefone. Zeugenhinweise in beiden Fällen nimmt der Polizeiposten Obersulm, Telefon 07134 9920, entgegen.

Neckarsulm: Zeugen eines Unfalls gesucht

In einem Parkhaus in der Neckarsulmer Kolpingstraße, wurde am Freitag, zwischen 15.15 und 17 Uhr, ein Pkw beschädigt. Der Verursacher des Unfalls fuhr einfach davon, ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von circa 1.000 Euro zu kümmern. Wer den Unfall gesehen hat, der möge sich beim Polizeirevier in Neckarsulm, Telefon 07132 93710, melden.

Neuenstadt: Frau durch Radfahrer belästigt, Zeugen gesucht

Während eine Frau mit einem Kinderwagen entlang des Fußwegs der Graf-von-Düren-Straße von Kochertürn nach Neuenstadt lief, kam dieser am Samstagvormittag, gegen 11.40 Uhr, ein Radfahrer entgegen. Als dieser auf Höhe der Frau war, machte der Radler obszöne Gesten in Richtung der Frau. Er schob sich hierbei mehrfach den Finger in den Mund und schaute die Geschädigte hierbei an. Kurze Zeit später wendete der Radfahrer offenbar, näherte sich von hinten der Frau und klapste ihr beim Vorbeifahren auf den Po. Zudem rief er Knackarsch. Anschließend fuhr der Radler weiter in Richtung Neuenstadt und wartete dort an der Brücke zur Umgehungsstraße. Nachdem er merkte, dass weitere Passanten unterwegs waren, fuhr er der Frau in Richtung Kochertürn erneut entgegen und rief ihr beim Vorbeifahren erneut das Wort Knackarsch zu. Der Radfahrer wurde als 16 -18 Jahre alt, 170 – 175 Zentimeter groß, helle Hautfarbe, rundliches Gesicht und blonde Haare beschrieben. Er hatte westeuropäisches Aussehen. Die Haare soll er nach hinten mit einem Zopf zusammengebunden haben. Hinweise zu dem Radfahrer nimmt der Polizeiposten Neuenstadt, Telefon 07139 47100, entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 17
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016