▷ POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 18.12.2018 mit Berichten …


Heilbronn (ots) – Walldürn: Schneller Feuerwehreinsatz verhindert Schlimmeres

Am Dienstagmorgen kam es in Walldürn im Tiefenweg zu einer starken Rauchentwicklung. Der Rauch drang aus einer Firma, die Kunststoffteile herstellt. In dieser war eine Anlage verstopft, welche Kunststoffreste einschmilzt. Ein Brand konnte jedoch durch das schnelle Eingreifen der örtlichen Feuerwehr verhindert werden. Diese war mit sechs Fahrzeugen und 28 Mann im Einsatz.

Hardheim: Unfallflucht in Hardheim

Am Samstagabend wurde in Hardheim im Breitenau 2, auf dem Waldweg, der in die Landstraße von Hardheim nach Riedern mündet, ein Holzzaun auf einer Länge von circa 15 Metern beschädigt. Dort kam ein bislang Unbekannter mit seinem Fahrzeug rechts von der Fahrbahn ab und beschädigte dabei den sich dort befindlichen Holzzaun, ohne diesen Unfall der Polizei zu melden. Aufgrund der örtlichen Straßenverhältnisse und der der Höhe der Beschädigungen, muss davon ausgegangen werden, dass es sich bei dem Auto des Unfallverursachers um einen Geländewagen handelt. Des Weiteren ist bekannt, dass an diesem Tag eine Treibjagd im angrenzenden Waldgebiet stattfand. Eventuell haben Teilnehmer der Jagd etwas beobachtet. Damit die Anwohner nicht auf den Kosten der Beschädigungen sitzen bleiben, wird um Mithilfe gebeten. Zeugen, die Hinweise zu dem Unfall geben können, mögen sich beim Polizeirevier Buchen unter der Nummer 06281 904-0 melden.

Walldürn: Opel Vectra beschädigt

Ein Opel Vectra wurde am Montagnachmittag beim Vorbeifahren beschädigt, ohne dass der Unfall der Polizei gemeldet wurde. Das Auto war in Walldürn in der unteren Vorstadtstraße, auf Höhe der Hausnummer 48 abgestellt. Der Opel parkte in einem Zeitraum von 16 bis 17 Uhr parallel zur Straße. Das Polizeirevier Buchen sucht Zeugen, die sich unter der Telefonnummer 06281 904-0 melden sollen.

Hardheim: Zündler in der Grundschule unterwegs

In der Grundschule in Hardheim waren am Freitagnachmittag vermutlich Jugendliche unterwegs, die verbotenerweise Feuerwerkskörper abbrannten. Am unteren Ausgang der Schule wurden die Böller in die Abfallcontainer geworfen. Aufgrund dessen sich das Altpapier entzündete. Dies wurde nur zufällig von der Reinigungskraft der Schule entdeckt und gelöscht, wodurch glücklicherweise Schlimmeres verhindert werden konnte. Hierbei entstand nur ein geringer Sachschaden. Die Zündler verewigten sich zusätzlich noch mit Edding Schmierereien, mit der Aufschrift Pyros an der Altpapiertonne und an der Eingangstüre der Schule.

Heilbronn/Aglasterhausen/Schwarzach: Wer beschädigt den Dacia Duster?

Vermutlich beim Ausfahren aus einem Parkplatz hat ein Unbekannter Verkehrsteilnehmer am Samstag einen geparkten Dacia Duster an der Stoßstange vorne rechts sowie am Außenspiegel beschädigt. Am Pkw befinden sich rote Lackantragungen. Es entstand ein Schaden in Höhe von 2.000 Euro. Der Dacia war im Zeitraum von Samstag 9:45 bis 16 Uhr an drei Örtlichkeiten abgestellt. Der Pkw wurde am Flohmarkt in Heilbronn, bei einem Supermarkt in Aglasterhausen sowie bei einem Discounter in Schwarzach geparkt. Es werden Zeugen gesucht, die Hinweise zu diesem Vorfall beim Polizeirevier Mosbach, unter der Nummer 06261 809-0 melden möchten.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 12
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016