▷ POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 28.03.2019 mit Berichten …


28.03.2019 – 13:00

Polizeipräsidium Heilbronn

Heilbronn (ots)

Wertheim: Unfallflucht beim Parken

Vermutlich beim Ein- oder Ausparken hängen geblieben ist ein Pkw-Fahrer in Wertheim auf dem Parkdeck Packhofstraße. Der Besitzer eines blauen Audis hatte am Mittwochabend, zwischen 17.30 und 18.00 Uhr, sein Fahrzeug mit der Front zur Landesstraße hin geparkt. In diesem Zeitraum wurde der Kotflügel vorne links durch ein bisher unbekanntes Fahrzeug eingedrückt. Der Unfallverursacher flüchtete, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Der Sachschaden beträgt zirka 1.000 Euro. Wer Hinweise zu dem Unfall geben kann, soll sich unter der Telefonnummer 09342 1890, mit dem Polizeirevier Wertheim in Verbindung setzen.

Grünsfeld: Unter Drogenbeeinflussung gefahren

Bei einer Kontrolle in Grünsfeld am Mittwochabend fiel den Polizeibeamten das Verhalten einer 27-jährigen Autofahrerin auf. Der anfängliche Verdacht der Beamten bestätigte sich, als der Urintest vorlag. Dieser zeigte eine Drogenbeeinflussung bei der Frau an. Diese musste daraufhin ihren Pkw abstellen und den Beamten zur Blutentnahme folgen. Eine Anzeige durch die Polizei folgt.

Werbach: Kerze vergessen

Da hätte Schlimmeres passieren können. In Werbach wurde am späten Mittwochabend in der Hauptstraße eine brennende Kerze im Büro vergessen. Beim Verlassen des Büros wurde diese nicht gelöscht, so dass es zu einem kleinen Brand auf der Fensterbank kam. Die Kerze befand sich in einem mit Kaffeebohnen gefüllten Glas, das am Fensterrahmen auf der Fensterbank stand. Vermutlich durch die Hitzeeinwirkung verkohlten die Kaffeebohnen und brachten die Fensterbank aus Kunststoff zum Schmelzen. Durch das frühzeitige Erkennen des kleinen Feuers im Fenster des Büros konnte eine aufmerksame Nachbarin das Feuer entdecken. Die sofort hinzugezogene Werbacher Feuerwehr konnte den kleinen Fensterbankbrand auch schnell beenden – ohne Wassereinsatz. Durch das Feuer selbst wurden ein Fensterflügel und das Kerzenglas beschädigt.Der Gesamtschaden liegt bei zirka 2.000 Euro.

Grünsfeld: Ohne Führerschein und ohne Gurt unterwegs

Mit seinem Kleintransporter befuhr ein 23-Jähriger am Mittwochmorgen einen Feldweg im Bereich Fessertalweg in Grünsfeld. Aufgrund eines Fahrfehlers, vermutlich Gas mit Bremspedal verwechselt, fuhr der 23-Jährige gegen eine dortige Lagerhalle. Da weder Fahrer noch sein 38-jähriger Beifahrer angegurtet waren, haben sich beide verletzt und wurden in das Krankenhaus verbracht. Bei der Unfallaufnahme stellten die Polizeibeamten fest, dass der Fahrer des Transporters gar keine Fahrerlaubnis zum Führen eines Kraftfahrzeugs hatte. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis. Der Gesamtschaden bei dem Unfall wird auf zirka 7.000 Euro geschätzt.

Tauberbischofsheim: Dreister Diebstahl

Die Abwesenheit des Fahrers eines Kleintransporters einer Gartenbaufirma nutzte ein Dieb am Dienstagmittag in Tauberbischofsheim aus. In der Zeit von 15.00 bis 16.30 Uhr parkte der Fahrer seinen Klein-Lkw in der Schmiederstraße, Höhe der dortigen Bank. Als der Fahrer wieder zu seinem Fahrzeug kam, musste er feststellen, dass sein Rucksack gestohlen wurde. In dem Rucksack der Marke Schöffel befanden sich verschiedene Wertgegenstände u. Bargeld des Fahrers. Wer Hinweise zu dem Diebstahl geben kann, soll sich mit dem Polizeirevier Tauberbischofsheim, unter der Telefonnummer 09341 810, in Verbindung setzen.

Tauberbischofsheim: renitente Ladendiebe

Über die Videoüberwachung beobachtete der Ladendetektiv eines Supermarktes in der Pestalozziallee drei jugendliche Ladendiebe. Er konnte sehen, wie diese verschiedene Getränke aus dem Regal entnahmen und einsteckten. Als die Jugendlichen die Kasse verlassen hatten, ohne die eingesteckten Gegenstände zu bezahlen, sprach der Detektiv diese an. Die Jugendlichen weigerten sich mit dem Detektiv zur Klärung der Angelegenheit mitzukommen. Es kam plötzlich zum Gerangel zwischen diesen und dem Detektiv. Hierbei kam der Detektiv zu Fall. Ein zufällig dazukommender Passant half dem Detektiv auf die Beine. Die drei Jugendlichen konnten aber hierbei flüchten. Alle drei Täter sind 16 bis 18 Jahre alt. Aufgrund verschiedener Hinweise von aufmerksamen Zeugen, konnten die Täter von Beamten des Polizeireviers Tauberbischofsheim schnell ermittelt werden.

Creglingen: Grüner Transporter gesucht

Ein neunjähriges Mädchen wurde bei einem Verkehrsunfall in der Klingener Straße in Creglingen verletzt. Das Mädchen war am Montag, gegen 16.00 Uhr, zusammen mit ihrem Bruder auf dem Weg nach Hause. Auf der Klingener Straße, Höhe Hausnummer 6 setzte ein Transporter zu einem Wendemanöver an und musste dazu Rückwärtsfahren. Bei dem Wendemanöver touchierte das Fahrzeug die neunjährige Fußgängerin, so dass diese zu Boden fiel und sich hierbei leicht verletzte. Der Unfallverursacher flüchtete anschließend. Bei dem Transporter soll es sich um ein grünes Fahrzeug gehandelt haben. Der Fahrer soll grüne Arbeitskleidung getragen haben. Hinweise bitte an das Polizeirevier Bad Mergentheim unter der Telefonnummer 07931 54990.

Weikersheim: Missachtung „Rechts vor Links“

Vorfahrtsverletzung war offensichtlich die Ursache für einen Verkehrsunfall am Mittwochvormittag in Weikersheim. An der Kreuzung Sicherstraße/Humboldstraße ereignete sich der Unfall zwischen dem 50-jährigen Fahrer eines Kleintransporters, der die Kreuzung geradeaus überqueren wollte, und einer Honda-Fahrerin. Beim Queren der Kreuzung übersah er die, auf der Humboldstraße von rechts kommende und vorfahrtsberechtigte 38-jährige Honda-Fahrerin. Im Kreuzungsbereich kam es daraufhin zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Der Kleintransporter fuhr nach dem Zusammenstoß noch wenige Meter in gleiche Richtung weiter und prallte gegen einen Baum. Hierdurch wurde die Batterie in Mitleidenschaft gezogen und es entwickelte sich ein Brand im Motorraum. Der Beschuldigte versuchte noch selbstständig den Brand zu löschen, was aber erst durch die Feuerwehr Weikersheim gelang. Die beiden Fahrzeuglenker wurden in das örtliche Krankenhaus gebracht, konnten dort aber nach ambulanter Behandlung wieder entlassen werden. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 10.000 Euro.

Weikersheim: Kollision mit Krad Lenker

Zu einer Vorfahrtsverletzung kam es am Mittwoch in Weikersheim. Gegen 16.30 Uhr fuhr ein 54-jähriger Renault Fahrer, von der Kreuzstraßen im Industriegebiet Tauberhöhe kommend, nach links auf die Kreisstraße ein. Hierbei übersah er jedoch einen aus Richtung Weikersheim kommenden Motorradfahrer, der dort Vorfahrt hatte. Der 18 jährige Motorradfahrer konnten einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Hierbei wurde der 18-Jährige leicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von zirka 6.000 Euro

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104 1010
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016