▷ Zwischen EU-Richtlinien, Klimaschutz und Existenzsicherung: „Landwirte unter Druck“

Berlin Reichstag Dome Government
RichardLey / Pixabay


06.04.2020 – 09:51

MDR Mitteldeutscher Rundfunk

Leipzig (ots)

Monatelang blockierten Landwirte immer wieder die Landeshauptstädte mit Traktoren und protestierten lautstark. Die Reportage-Reihe „Exakt – Die Story“ berichtet am 8. April, 20.45 Uhr, im MDR-Fernsehen über die Hintergründe und begibt sich auf eine Reise durch die Landwirtschaft Mitteldeutschlands.

„Respekt für die Landwirtschaft“, oder „Stoppt den Bürokratiewahnsinn“ konnte man vor einiger Zeit vermehrt auf Pappschildern am Brandenburger Tor lesen. Das Besondere: Die Botschaften waren an Traktoren befestigt. Auslöser der Proteste war vor allem das geplante Agrarpaket der Bundesregierung. Die Reformen sollen mehr Umweltschutz in der Landwirtschaft durchsetzen, wodurch sich viele Bauern in ihrer Existenz bedroht fühlen.

Lange hat die Bundesregierung nicht gehandelt, bis die EU-Kommission aufgrund des Verstoßes gegen die europäische Grundwasserrichtlinie klagte. Nun hat z. B. auch der Ackerbauer Martin Dippe Angst um seinen Hof in der Magdeburger Börde. Wie auch an anderen Orten, sind die Nitratwerte im Grundwasser hier zu hoch. Aufgrund der geplanten Düngeverordnung steht er massiv unter Druck, denn die Bauern sollen die Düngung der Böden einschränken. Dippe organisiert dagegen Proteste in Sachsen-Anhalt, denn er will von der Politik gehört werden und mitreden dürfen.

Allen Beteiligten ist klar: einfache Lösungen gibt es in der Landwirtschaft nicht. Ein besserer Umwelt- und Artenschutz ist notwendig, doch wo lassen sich die Forderungen der Landwirte nachvollziehen und wo wehren sie sich zu Unrecht gegen die dringend notwendigen Regulierungen und Reformen?

„Exakt – Die Story“-Reporter gehen diesen Fragen auf den Grund und besuchen dafür konventionelle Landwirte und Ökobauern sowie hoch technologisierte Großbetriebe und mittelständische Familienhöfe.

Vom 8. bis 13. April laufen weitere Sendungen zum Thema „Landwirtschaft“ im MDR-Fernsehen. Dazu gehören z. B. zwei Folgen von „Wem gehört der Osten?“ zu ostdeutschen Waldlandschaften und dem Harz – am 9. April, ab 22.30 Uhr. Und auch in der ARD Mediathek sind Dokumentationen, Filme und Beiträge zum Thema abrufbar.

Pressekontakt:

MDR, Hauptabteilung Kommunikation, Sebastian Henne, Tel.: (0341) 3 00 6376, E-Mail: presse@mdr.de; Twitter: @MDRpresse

Original-Content von: MDR Mitteldeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016