330 Schafe vor dem Ertrinken gerettet – PETA ernennt Feuerwehr Dortmund zu „Helden für Tiere“


Dortmund / Stuttgart, 12. November 2019 – Ende September wütete das Sturmtief „Mortimer“ über Deutschland. In Dortmund brachte es so starke Regenfälle mit sich, dass eine Weide mit zahlreichen Schafen geflutet wurde. Die örtliche Feuerwehr eilte zu Hilfe und rettete 330 Tiere mit einem Boot und selbstgebauten Stegen. 20 Schafe, darunter auch Lämmer, überlebten leider nicht. Für ihr tierfreundliches Engagement zeichnet PETA die Feuerwehr Dortmund mit einer „Helden für Tiere“-Urkunde aus.
 
„Wir danken den Feuerwehrleuten aus Dortmund dafür, dass sie sich nicht davor gescheut haben, die Schafe bei Wind und Wetter mit vollem Körpereinsatz vor dem sicheren Tod zu retten. Sie sind wahrlich ‚Helden für Tiere‘“, so Lisa Kainz, Agrarwissenschaftlerin und Fachreferentin für Tiere in der Ernährungsindustrie bei PETA. 
 
PETA zeichnet regelmäßig Menschen für besonders tierfreundliches Verhalten aus. Die Urkunde wurde der Feuerwehr Dortmund per Post zugestellt.
 

Urkunde „Helden für Tiere“ / © PETA Deutschland e.V.
 
Die Urkunde stellen wir Ihnen auf Anfrage gerne zur Verfügung.
 
Weitere Informationen:
PETA.de/Themen/Schafe
 
Pressekontakt:
Carolin von Schmude, +49 711 860591-528, [email protected]
 



Quelle : PETA.de

Bilder / Video Französischer Markt Wertheim 20.-22.05.2016 – Live Musik und Kulinarisches