Asylanten greifen DRK-Besatzung an – Gewaltausbruch Grundlos ?

Asylanten greifen DRK-Besatzung an

Aus der Gemeinschaftsunterkunft in der Hauptstraße wurde zunächst für eine kranke männliche Person ein DRK Fahrzeug angefordert. Vor Ort nahmen die beiden Sanitäter den kranken Asylbewerber in ihre Obhut, um ihn ins Krankenhaus zu bringen. Als die DRK-Besatzung mit dem Patienten zum Krankentransportfahrzeug liefen, wurden sie von einen Gruppe bestehend aus ca. 20 -30 Asylbewerbern verfolgt. Im weiteren Verlauf wurde die Sanka-Besatzung durch die aufgebrachten Personen „herumgestoßen“ und körperlich angegangen. Zudem trat eine Person aus der Gruppe gegen den rechten hinteren Kotflügel des Kranken-transportwagens, so dass an diesem ein Sachschaden von ca. 1000 EUR entstand. Die Gruppe beförderte die kranke Person anschließend wieder ins Innere der Asylunterkunft. Nur durch starke Polizeikräfte und gutes Zureden freiwilliger Helfer konnte es gelingen den Asylbewerber zur Untersuchung ins Krankenhaus zu verbringen. Welches körperliche Gebrechen der Asylbewerber hatte steht noch nicht fest.

 

 

Obrigheim , PP Heilbronn