Bayerische Polizei – 31-Jähriger unter Drogeneinfluss unterwegs


31.12.2017, PP Unterfranken


ASCHAFFENBURG. Am Samstagabend hatte der Fahrer eines BMW zunächst versucht, sich einer Verkehrskontrolle der Aschaffenburger Polizei zu entziehen. Während der Kontrolle flüchtete der Mann dann auch noch zu Fuß. Die Beamten holten den 31-Jährigen, der offenbar unter Drogeneinfluss stand, jedoch ein und erhielten sogar noch Unterstützung durch Anwohner, die am Streifenwagen Wache hielten.

Gegen 20.30 Uhr versuchte der 31-jährige Fahrer eines BMW durch Flucht mit seinem Fahrzeug einer Verkehrskontrolle im Hasenhägweg zu entgehen. Als die Anhaltesignale erfolgten, gab der BMW-Fahrer Gas und hatte offenbar vor, der Streife durch mehrere Abbiegemanöver zu entkommen. Nach kurzer Verfolgungsfahrt, bei der glücklicherweise kein Passant oder Verkehrsteilnehmer gefährdet wurde, konnte er gestoppt werden. Während der anschließenden Kontrolle versuchte er erneut – diesmal zu Fuß – zu flüchten. Doch die Polizisten holten ihn nach einigen hundert Metern ein. Und stellten fest, warum der Mann es „so eilig hatte“ von den Beamten weg zu kommen. Da drogenspezifische Tests positiv verliefen, führte der nächste Weg des 31 Jahre alten Mannes zur Dienststelle, wo eine Blutentnahme durchgeführt wurde.

Bei der Durchsuchung seines Pkw stellten die Aschaffenburger Ordnungshüter eine geringe Menge Amfetamin sowie eine Präzisionsschleuder mit Stahlgeschossen sicher. Deshalb führt die Polizei nun Ermittlungen gegen den Beschuldigten. Positiv zu erwähnen wäre noch, dass hilfsbereite und engagierte Anwohner den abgestellten und offenen Streifenwagen bewachten, als die Beamten zu Fuß den Flüchtenden verfolgten. Wir sagen danke für diese spontane Rückendeckung!


 

 

 



Polizei Präsidium Unterfranken

https://wertheimerportal.de/category/bildergalerien/