Bayerische Polizei – Balkon gerät in Brand – Niemand verletzt – Kripo ermittelt zur Brandursache

[adning id=“69911″]

08.04.2020, PP Unterfranken


WÜRZBURG. Am Mittwochmittag ist auf dem Balkon eines Mehrfamilienhauses ein Feuer ausgebrochen. Verletzt wurde glücklicherweise niemand, es entstand lediglich Sachschaden. Die Ermittlungen zur Brandursache werden von der Kriminalpolizei Würzburg geführt.

Gegen 12.00 Uhr ging bei der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Unterfranken die Mitteilung ein, dass ein Balkon in der Andreas-Grieser-Straße im Vollbrand stehen und schwarzer Rauch aufsteigen würde. Als die erste Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt am Brandort eintraf, hatten sämtliche Bewohner das Mehrfamilienhaus bereits verlassen. Die Brandbekämpfung erfolgte durch die Berufsfeuerwehr Würzburg und die Freiwillige Feuerwehr Heidingsfeld. Personen kamen nicht zu Schaden. Der Rettungsdienst war rein vorsorglich vor Ort.

Durch den Brand, der offenbar auf dem Balkon im 1. Stock des Mehrfamilienhauses ausgebrochen war, wurden auch die dazugehörige Wohnung und das Gebäude selbst in Mitleidenschaft gezogen. Der entstandene Sachschaden dürfte sich nach ersten Schätzungen auf einige zehntausend Euro belaufen. Wie das Feuer entstanden ist, ist nun Gegenstand kriminalpolizeilicher Ermittlungen.


 

 

 

Original Quelle : Polizei Präsidium Unterfranken

[adning id=“69914″]

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016