Bayerische Polizei – Drei Verletzte nach Feuer in Wohnhaus – Kripo führt Brandermittlungen


01.01.2020, PP Unterfranken


GOLDBACH, LKR. ASCHAFFENBURG. Am frühen Neujahrsmorgen hat es im Schlafzimmer eines Wohnhauses gebrannt. Eine 80 Jahre alte Frau wurde durch die Rauchgase lebensgefährlich verletzt, ihre erwachsene Tochter und dessen Mann erlitten leichte Verletzungen. Die Ursache des Brandes ist derzeit Gegenstand kriminalpolizeilicher Ermittlungen.

Der Rettungsleitstelle war gegen 04.30 Uhr ein Feuer in einem Wohnhaus im Hösbacher Weg mitgeteilt worden. Sofort eilten die Floriansjünger aus Goldbach, Hösbach, Wenighösbach und der Kreisbrandrat der Freiwilligen Feuerwehr Aschaffenburg-Land sowie die Aschaffenburger Polizei zur Brandörtlichkeit. Aus einigen Fenstern im Erdgeschoss, das von einer 80 Jahre alten Frau bewohnt wird, drangen bei Eintreffen der Einsatzkräfte Flammen.

Die Feuerwehr löschte das Feuer und rettete die 80-Jährige aus dem verrauchten Haus. Der Rettungsdienst brachte die Dame mit lebensgefährlichen Verletzungen in eine Klinik. Die beiden Verwandten der Geschädigten, die die Seniorin noch gewarnt hatte, begaben sich selbst ins Freie und wurden leicht verletzt. Ein Notfallseelsorger war hinzugerufen worden.

Die Aschaffenburger Kripo hat die Ermittlungen bereits aufgenommen. Die Ursache des Feuers ist derzeit noch unklar. Die Höhe des Schadens wird derzeit auf etwa 120.000 Euro geschätzt.


 

 

 

Original Quelle : Polizei Präsidium Unterfranken

https://wertheimerportal.de/bilder-michaelismesse-wertheim-sonntag-02-oktober-2011/

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*