Bayerische Polizei – Kripo durchsucht Wohnung


28.07.2017, PP Unterfranken


LKR. SCHWEINFURT. Beamte der Kripo Schweinfurt haben bei einer Durchsuchung am Donnerstagmorgen in einer Gemeinde im südlichen Landkreis Schweinfurt Haschisch, Marihuana, Amphetamin und mutmaßliches Drogengeld sichergestellt. Gegen den 45-jährigen Wohnungsinhaber wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

In einem Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des illegalen Handeltreibens mit Betäubungsmitteln hat die Kriminalpolizei und die Staatsanwaltschaft Schweinfurt einen richterlichen Durchsuchungsbeschluss für die Wohnung eines 45-jährigen Landkreisbewohners erwirkt. Der Vollzug des Beschlusses erfolgte am Donnerstagmorgen. Den Kripobeamten fielen in der Wohnung des Mannes ca. 200 Gramm Haschisch, etwa 90 Gramm Marihuana, etwas Amphetamin und mehrere hundert Euro Bargeld in die Hände, das vermutlich aus Drogengeschäften stammt. Sämtliche Betäubungsmittel und das mutmaßliche Drogengeld wurden sichergestellt. Der Tatverdächtige musste die Beamten zur Dienststelle begleiten.

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der 45-Jährige wieder auf freien Fuß gesetzt. Die weiteren Ermittlungen gegen ihn werden von der Kripo Schweinfurt in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft geführt.


 

 

 



Source link