Bayerische Polizei – Missglückter Raubüberfall – Tatverdächtiger festgenommen – Untersuchungshaft für 35-Jährigen


25.05.2018, PP Unterfranken


Gemeinsame Presseerklärung des Polizeipräsidiums Unterfranken und der Staatsanwaltschaft Aschaffenburg vom 25.05.2018

ASCHAFFENBURG / INNENSTADT. Der sofortigen Hilfe von einigen Zeugen ist es zu verdanken, dass ein mutmaßlicher Räuber am Donnerstag die Flucht ergreifen musste. Wenig später nahm die Aschaffenburger Polizei einen Tatverdächtigen fest, der nach der Vorführung beim Ermittlungsrichter mittlerweile in Untersuchungshaft sitzt. Die Ermittlungen wegen Raubes und Körperverletzung führt die Aschaffenburger Kripo in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft.

Gegen 15.00 Uhr war ein Unbekannter auf dem Parkplatz einer Autowerkstatt in der Würzburger Straße hinter einem Gebüsch hervor gesprungen und hatte von einem Kunden das Portemonnaie gefordert. Dazu hatte der Täter offenbar abgewartet, bis der Parkplatz menschleer und der 54-Jährige kurz vor seinem geparkten Fahrzeug war. Als der Geschädigte sich weigerte, seine Geldbörse heraus zu geben, ging der unbekannte Mann mit Schlägen und Tritten auf ihn los. Brille und Kleidung des Opfers wurden dabei beschädigt, er erlitt jedoch nur oberflächliche Verletzungen.

Durch die Hilferufe des 54-Jährigen wurden mehrere Mitarbeiter der Werkstatt auf den Vorfall aufmerksam und liefen zu der Auseinandersetzung auf dem Parkplatz. Der Täter flüchtete daraufhin mit leeren Händen vom Tatort die Würzburger Straße entlang. Durch einige schnelle Streifen mehrerer Aschaffenburger Dienststellen konnte ein Tatverdächtiger nicht einmal eine halbe Stunde später umstellt und festgenommen werden.

Der 35 Jahre alte Mann aus Aschaffenburg zeigte sich nach der Festnahme geständig und musste die Beamten zur Dienststelle begleiten. Am Freitag wurde der Tatverdächtige dann auf Anordnung der Aschaffenburger Staatsanwaltschaft dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Der Ermittlungsrichter erließ Haftbefehl wegen versuchten Raubes gegen den Beschuldigten. Der sitzt derzeit in einer Justizvollzugsanstalt ein.


 

 

 



Polizei Präsidium Unterfranken

Bilder Michaelismesse Wertheim Sonntag 02.Oktober.2011