Bayerische Polizei – Mutmaßlicher Kfz-Dieb in Untersuchungshaft


23.08.2019, PP Unterfranken


Gemeinsame Presseerklärung des Polizeipräsidiums Unterfranken und der Staatsanwaltschaft Schweinfurt vom 23.08.2019

SENNFELD, LKR. SCHWEINFURT. In den Donnerstagmorgenstunden konnten Beamte der Schweinfurter Polizei einen 34-Jährigen vorläufig festnehmen, der in einem entwendeten Pkw unterwegs war. Die Ermittlungsrichterin erließ Untersuchungshaftbefehl.

Ein 44-jähriger Sennfelder wurde in den Donnerstagmorgenstunden von lauten Motorengeräuschen geweckt. Beim Blick aus dem Fenster bemerkte er das Fehlen des BMW X4, den sich der Mann bei einer Autovermietung geliehen hatte. Zahlreiche Streifenfahrzeuge der Schweinfurter Polizei und der umliegenden Dienststellen fahndeten sofort nach dem Pkw. Der gestohlene BMW konnte in der Gerolzhofener Straße gesichtet, von mehreren Streifenfahrzeugen eingekeilt und somit gestoppt werden. Polizeibeamte nahmen den 34-jährigen Fahrer, der nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war, vorläufig fest und stellten den Wagen sicher.
Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Schweinfurt wurde der mutmaßliche Autodieb am Donnerstagnachmittag dem Ermittlungsrichter vorgeführt, der Untersuchungshaftbefehl, unter anderem wegen des besonders schweren Falles des Diebstahls eines Kraftfahrzeugs, gegen den Mann erließ.

Die Kriminalpolizei Schweinfurt führt die weiteren Ermittlungen gegen den Mann aus Litauen, der nach ersten Hinweisen nicht alleine gehandelt haben dürfte, in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Schweinfurt. Der 34-Jährige sitzt inzwischen in einer Justizvollzugsanstalt.


 

 

 



Original Quelle : Polizei Präsidium Unterfranken

Bilder Michaelismesse Wertheim Sonntag 02.Oktober.2011