Bayerische Polizei – Nach Einbruch in Tankstelle


25.03.2019, PP Unterfranken


Gemeinsame Presseerklärung des Polizeipräsidiums Unterfranken und der Staatsanwaltschaft Schweinfurt vom 25.03.2019

MAßBACH, LKR. BAD KISSINGEN. In der Nacht von Freitag auf Samstag konnte ein 40-Jähriger kurz nach einem Einbruch in eine Tankstelle festgenommen werden. Noch am Samstag ordnete der Ermittlungsrichter am Amtsgericht Schweinfurt die Untersuchungshaft gegen den Mann an.

Etwa gegen 01:00 Uhr am frühen Samstagmorgen verschaffte sich ein zunächst Unbekannter über ein rückwärtiges Fenster gewaltsam Zutritt zu einer Tankstelle in der Volkershausener Straße. Nach Eingang der ersten Mitteilung in der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Unterfranken begaben sich umgehend eine Vielzahl von Streifen zur Einsatzörtlichkeit. Im Rahmen der Fahndung konnte auf einem Feldweg am Ortsrand ein 40-Jähriger einer Kontrolle unterzogen werden.

Der Mann führte in seinem Fahrzeug eine Vielzahl von Tabakwaren im Gesamtwert von mehreren tausend Euro mit sich und wurde noch vor Ort vorläufig festgenommen. Der Sachschaden an der Tankstelle beläuft sich nach ersten Schätzungen auf etwa 500 Euro.

Der 40-Jährige verbrachte die Nacht in der Haftzelle der Bad Kissinger Polizei. Am Samstagvormittag wurde er auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Schweinfurt dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser erließ auf Grund des dringenden Tatverdachts des besonders schweren Falls des Diebstahls Haftbefehl gegen den Mann. Er sitzt nun in einer Justizvollzugsanstalt.


 

 

 



Polizei Präsidium Unterfranken

Bilder Michaelismesse Wertheim Sonntag 02.Oktober.2011