Bayerische Polizei – Pkw-Aufbrecher ermittelt – 43-Jährigen erwarten mehrere Ermittlungsverfahren


06.02.2018, PP Unterfranken


WÜRZBURG / FRAUENLAND. Nachdem Ende Januar über Nacht im Würzburger Stadtteil Frauenland die Seitenscheibe eines Fords eingeschlagen worden war, hat die Würzburger Polizei nun einen Tatverdächtigen ermittelt. Der Mann ist geständig und kommt noch für weitere Straftaten in Frage.

Wie bereits berichtet, hatte ein zunächst unbekannter Täter Ende Januar einen in der Seinsheimstraße abgestellten Pkw aufgebrochen und einen Karton mit Lebensmitteln entwendet. Der Wert der Beute lag bei rund 20 Euro, der Sachschaden an der zerstörten Seitenscheibe des Ford Fiestas schlug allerdings mit etwa 250 Euro zu Buche.

Im Rahmen der Ermittlungen kamen Beamte der Polizeiinspektion Würzburg-Land nun einem dringend tatverdächtigen Mann aus Frankfurt am Main auf die Spur. Dieser räumte in einer Vernehmung ein, das Fahrzeug in der Seinsheimstraße angegangen zu haben. Der 43-Jährige hatte in den vergangenen Wochen neben dem Pkw-Aufbruch auch noch weitere Diebstahlsdelikte, unter anderem in einem Laden, begangen und zudem eine Bekannte bedroht. Daher laufen aktuell nun verschiedene Ermittlungsverfahren gegen den Beschuldigten.




 

 

 



Polizei Präsidium Unterfranken

https://wertheimerportal.de/category/bildergalerien/