Bayerische Polizei – Wohnungsbrand fordert zwei Tote und drei Verletzte – Kripo Schweinfurt führt Ermittlungen


14.10.2017, PP Unterfranken


HASSFURT / SYLBACH, LKR. HASSBERGE. Zum tragischen Ende eines Wohnungsbrandes ist es am Samstagmorgen gekommen. Ein älteres Ehepaar kam ums Leben, deren 50-jähriger Sohn wurde schwer verletzt aus dem Gebäude gerettet. Die Brandursache ist noch unklar, die Kripo Schweinfurt hat die Ermittlungen bereits übernommen.

Um 6.30 Uhr war über Notruf ein Feuer in einer Wohnung der Talstraße gemeldet worden. Sofort eilten neben Feuerwehr und Rettungsdienst auch Streifen der Haßfurter Polizei zum Brandanwesen. Dort stellten die Einsatzkräfte fest, dass das gesamte erste Obergeschoss des Hauses stark verqualmt war. Die Feuerwehren aus Haßfurt, Sylbach, Prappach und Königsberg begaben sich rasch in das Gebäude, um nach den Bewohnern zu suchen. Für den 79-Jährigen und seine drei Jahre jüngere Ehefrau kam leider jede Hilfe zu spät. Der erwachsene Sohn der beiden Eheleute, der ebenfalls in dem Anwesen lebt, wurde durch Rauchgase schwer verletzt und in eine Klinik gebracht. Auch zwei Polizeibeamte erlitten leichte Rauchgasvergiftungen und mussten behandelt werden.

Die Schweinfurter Kripo hat die Ermittlungen zur Brandursache bereits übernommen und führt erste Untersuchungen durch. Von der Staatsanwaltschaft Bamberg war ein Oberstaatsanwalt ebenfalls am Morgen vor Ort. Auf dessen Anordnung hin wird nun auch ein Brandsachbearbeiter des Bayerischen Landeskriminalamtes hinzugezogen. Die Schadenshöhe kann zur Stunden noch nicht beziffert werden, das Anwesen ist aktuell unbewohnbar (Stand 09.30 Uhr).




 

 

 



Polizei Präsidium Unterfranken

https://wertheimerportal.de/category/bildergalerien/