Bayerische Polizei Würzburg: 23-Jähriger festgenommen – Bundespolizei stellt in ICE 10 Kilogramm Marihuana sicher

ROOKIE23 / Pixabay , Symbolbild

 

15.03.2021, PP Unterfranken

 

WÜRZBURG. Bei einer Personenkontrolle in einem Intercity-Express konnte eine Streife der Bundespolizeiinspektion Würzburg am Donnerstag bei einem 23-Jährigen rund 10 Kilogramm Marihuana sicherstellen. Die weiteren Ermittlungen wurden durch die Kripo Würzburg übernommen. Der Tatverdächtige befindet sich seit Freitag in Untersuchungshaft.

Am Donnerstagmittag, gegen 13:20 Uhr, geriet ein 23-Jähriger in einem ICE ins Visier einer Streife der Würzburger Bundespolizeiinspektion. Bei der anschließenden Kontrolle des Mannes konnten in seinem Gepäck rund 10 Kilogramm Marihuana aufgefunden und sichergestellt werden. Der Tatverdächtige wurde vorläufig festgenommen und am Bahnhof an eine Streife der Kriminalpolizei Würzburg übergeben.

Nach einer Nacht in der Haftzelle der Würzburger Polizei wurde der Tatverdächtige am Freitagvormittag auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Würzburg dem Ermittlungsrichter am Amtsgericht vorgeführt. Dieser ordnete auf Grund des dringenden Tatverdachts des unerlaubten Handeltreibens mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge die Untersuchungshaft an. Der 23-Jährige befindet sich nun in einer Justizvollzugsanstalt.

 

Original Quelle : Polizei Präsidium Unterfranken

 

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*