Blaulicht News : Polizei Berichte Hohenlohekreis 07.04.2020


 

 

Oberkessach: Einbrecher im Jugendhaus

Anwohner meldeten der Polizei, dass am Montagabend, gegen 22.30 Uhr, Taschenlampenlicht im Jugendhaus von Oberkessach zu sehen sei. Eine Streife des Polizeireviers Künzelsau fuhr in der Folge sofort an um den vermeintlichen Einbruch zu überprüfen. Zwischenzeitlich waren jedoch drei dunkel gekleidete Gestalten auf Fahrrädern geflüchtet. Am Jugendhaus stand ein Fenster auf und im inneren war mindestens ein Raum durchwühlt worden. Im Rahmen der Fahndung konnten zwei Jungs im Alter von 16 Jahren und einer im Alter von 15 Jahren an einer örtlichen Bushaltestelle festgestellt werden. Es stellte sich heraus, dass es sich bei Ihnen vermutlich um die Täter handelte. Neben der Strafanzeige auf Grund des Einbruches kommt auf die drei Jugendlichen auch eine Anzeige wegen eines Verstoßes gegen das Infektionsschutzgesetz zu. Zeugen, die im Verlauf des Abends verdächtige Wahrnehmungen in Oberkessach gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07940 9400 mit dem Polizeirevier Künzelsau in Verbindung zu setzen.

Öhringen: Sportlicher Polizist holt flüchtenden Mofafahrer ein

Nicht schlecht, staunte vermutlich ein Mofa-Fahrer der sich am Freitagmittag, gegen 13.15 Uhr, in der Öhringer Innenstadt versuchte einer Verkehrskontrolle zu entziehen. Einer Streife des Polizeireviers Öhringen war der 18-jährige Mofafahrer aufgefallen, da an seinem Zweirad kein gültiges Versicherungskennzeichen montiert war. Dem Anhaltezeichen der Polizei kam er nicht nach, sondern versuchte, indem er über die Fußgängerbrücke an der Kuhallmandstraße fuhr, sich den polizeilichen Maßnahmen zu entziehen. Der Beifahrer des Streifenwagens stieg jedoch kurzerhand aus und nahm zu Fuß die Verfolgung auf. Nach einer Strecke von circa 500 Metern gelang es dem jungen Polizeimeister den flüchtigen Mofafahrer anzuhalten. Neben dem Verstoß gegen die Versicherungspflicht seines Mofas folgt nun auch eine Anzeige da er die Zeichen und Weisungen der Polizeibeamten missachtete.

Krautheim: Zeuge zu einem Verkehrsunfall während eines Überholmanövers gesucht

Auf der Landstraße zwischen Oberginsbach und Stachenhausen kam es am Montagnachmittag, gegen 16.00 Uhr, zu einem Verkehrsunfall während eines Überholmanövers. Der Fahrer eines Honda wollte drei langsam vor ihm fahrende Fahrzeuge überholen. Nachdem er das erste Auto überholt hatte scherte der Fahrer des zweiten Fahrzeuges, ein Renault LKW, ebenfalls aus um zu Überholen. Hierbei kam es zur Berührung der beiden Fahrzeuge wodurch der 51-jährige Hondafahrer kurzzeitig in den Grünstreifen ausweichen musste. Der 58-jährige Fahrer des Renault hatte den Verkehrsunfall wohl zunächst nicht bemerkt. In Oberginsbach hielten die beiden unfallbeteiligten Fahrzeuge sowie ein Zeuge an. Bei dem Zeugen handelte es sich um den Fahrer des zuerst überholten Fahrzeuges. Leider fuhr dieser kurz darauf wieder weiter. Von ihm ist nur bekannt, dass er ein silbernes Auto fuhr. Bei dem Verkehrsunfall entstand Sachschaden in Höhe von mindestens 3.000 Euro. Der Zeuge wird gebeten, sich beim Polizeirevier Künzelsau, unter der Telefonnummer 07940 9400, zu melden.

 

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016