Blaulicht News : Polizei Berichte Stadt- und Landkreis Heilbronn 06.05.2020


[adning id=“69911″]

 

 

Bad Rappenau: Betrunken auf der Autobahn

Durch seine auffällige Fahrweise zwischen den Anschlussstellen Heilbronn und Bad Rappenau, fiel ein 29-Jähriger in der Nacht zum Mittwoch einer Streife der Verkehrspolizei auf der Autobahn A6 auf. Im Baustellenbereich verringerte der Mann mehrfach seine Geschwindigkeit und beschleunigte im Anschluss wieder. Bei der Kontrolle an der Ausfahrt Bad Rappenau zeigte der Atemalkoholtest einen Wert von knapp über 1,1 Promille. Weitere drogentypische Ausfallerscheinungen beim Fahrer führten dazu, dass die im Anschluss entnommene Blutprobe zusätzlich auf weitere berauschende Mittel untersucht wird. Der Führerschein des 29-Jährigen wurde beschlagnahmt.

Heilbronn: Pfanne auf dem Herd führt zum Feuerwehreinsatz

Eine vergessene Pfanne auf einem nicht ausgeschalteten Herd führte am Dienstagabend dazu, dass die Feuerwehr in die Weinsberger Straße nach Heilbronn ausrücken musste. Gegen 20.25 Uhr meldeten Mitbewohner, dass es in einer Wohnung des Mehrfamilienhauses brennen würde. Rauchschwaden würden bereits aus dem Fenster dringen. Die Feuerwehr Heilbronn konnte die Ursache der Rauchschwaden schnell lokalisieren und löschen. Zu weiterem Sachschaden kam es in der besagten Küche nicht. Die Feuerwehr war mit zehn Einsatzkräften und drei Fahrzeugen vor Ort, ebenfalls ein Rettungs- und Notarztfahrzeug. Verletzt wurde niemand.

Heilbronn-Neckargartach: Junge bei Unfall leicht verletzt

Hinter einem parkenden Gelenkbus sprang am Dienstagabend in der Wimpfener Straße in Heilbronn-Neckargartach, gegen 19.20 Uhr, ein 14-jähriger Junge unvermittelt auf die Fahrbahn und direkt vor einen Pkw. Trotz geringer Fahrgeschwindigkeit konnte der Fahrer eines Renault Kangoo einen Unfall mit dem Jungen nicht vermeiden. Der Bub prallte an der Motorhaube des Wagens ab und stürzte zu Boden. Hierbei zog er sich leichte Verletzungen zu die vorsorglich in einem Krankenhaus behandelt wurden. Offenbar war der Junge ohne auf den Verkehr zu achten auf die Fahrbahn gerannt. Am Auto entstand Sachschaden in Höhe von circa 2.000 Euro.

Bad Rappenau: Krad-Lenker stürzt und gerät in Gegenverkehr

Auf der Fahrt von Bad Rappenau in Richtung Zimmerhof kam am Dienstagnachmittag, gegen 16.20 Uhr, ein 17-jähriger Leichtkraftradfahrer vermutlich aufgrund eines Fahrfehlers zu Fall. Infolge des Sturzes schlitterte der Fahrer in den Gegenverkehr und kolliderte dort mit einem Pkw. Der 17-Jährige wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden in Eigenregie abgeschleppt. Die Höhe des Gesamtschadens ist derzeit nicht bekannt.

Neckarsulm-Amorbach: Pkw mutwillig beschädigt

Zerkratzter Lack und zerstochene Reifen, so fand der Besitzer eines Mercedes Kombi seinen Wagen am Dienstagmorgen in Amorbach vor. Vermutlich in der Nacht zum Dienstag machte sich ein Unbekannter an dem Kombi in der Eugen-Bolz-Straße zu schaffen. Möglicherweise verwechselte der Unbekannte den Wagen, eine eingeritzte Botschaft im Lack des Fahrzeugs hat keinen Bezug zum Besitzer. Zeugen, die in der Nacht zum Dienstag in der Eugen-Bolz-Straße verdächtige Wahrnehmungen machen konnten, werden darum gebeten, sich beim Polizeirevier in Neckarsulm, Telefon 07132 93710, zu melden.

 

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

[adning id=“69914″]

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016