Blaulicht News : Polizei Stadt- und Landkreis Heilbronn 25.11.2019

Polizei im Einsatz

25.11.2019 – 11:42

Polizeipräsidium Heilbronn

Heilbronn (ots)

Heilbronn/Untergruppenbach: Wer nicht hören will…….

Wer unbelehrbar ist, wird von der Polizei zur Kasse gebeten. Diese Erfahrung machte ein 19-Jähriger am Sonntag. Anlässlich einer Hochzeitsfeier fuhr ein aus rund 20 Fahrzeugen bestehender Autokorso durch Heilbronn und anschließend in Richtung Untergruppenbach. Eine Polizeistreife beobachtete, wie ein nicht angegurteter Beifahrer eines BMW bis zum Bauch aus dem Schiebedach ragte und eine Nationalflagge schwenkte. Der BMW-Fahrer musste anhalten, der Beifahrer wurde mündlich verwarnt. Danach fuhr der PKW weiter – und was machte der Beifahrer? Er stellte sich wieder in den PKW wie vorher und schwenkte seine Flagge. Deshalb wurde der BMW wieder angehalten und der Beifahrer gebührenpflichtig verwarnt. Da er sich nicht ausweisen konnte, musste er zur Dienststelle mitkommen, bis seine Identität zweifelsfrei feststand. Der Autokorso fand deshalb ohne ihn statt.

Heilbronn: Nach Unfall geflüchtet

Über 2.000 Euro Sachschaden entstanden bei einem Unfall am Samstag in Heilbronn, nach dem der Verursacher flüchtete. Ein 19-Jähriger parkte seinen Mercedes um 4 Uhr in der Klingenberger Straße, vor dem Gebäude Nummer 34. Als er um 13.30 Uhr zu dem Wagen zurückkam, war dieser vorne links beschädigt. Zeugen, die Hinweise auf den Verursacher geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07131 204060 beim Polizeirevier Heilbronn-Böckingen zu melden.

Heilbronn: Fußgänger verletzt

Zur ambulanten Behandlung fuhr der Rettungsdienst einen 73-Jährigen nach einem Unfall am Sonntagabend ins Krankenhaus. Der Mann überquerte zu Fuß bei auf Grün geschalteter Fußgängerampel die Karlsruher Straße. Gleichzeitig bog eine 23-Jährige mit ihrem VW Fox von der Olgastraße auf die Karlsruher Straße ein. Ihr PKW erfasste den Fußgänger, der dadurch auf die Fahrbahn geschleudert wurde.

Heilbronn: Unglaubliches Verhalten

Seinen Augen traute ein Zeuge in der Nacht zum Sonntag nicht. Er beobachtete einen Radfahrer, der kurz nach Mitternacht mit seinem Mountainbike die Wollhausstraße befuhr und an drei geparkten PKW im Bereich des Hauptfriedhofs beim Vorbeifahren je einen Außenspiegel kaputt trat. Danach radelte er weiter in Richtung Jägerhausstraße. Die alarmierte Polizei leitete eine Fahndung nach dem Radfahrer ein, konnte den Unbekannten jedoch nicht mehr antreffen.

Lauffen: Unfallursache Alkohol?

Vermutlich war der Genuß zu vieler allkoholhaltiger Getränke und deren Auswirkung die Ursache eines Unfalls in der Samstagnacht in Lauffen. Kurz nach 1 Uhr fuhr ein 39-Jähriger mit seinem Fahrrad durch die Lange Straße und blieb dabei an zwei geparkten PKW hängen. Dadurch stürzte der Mann und zog sich Verletzungen zu, so dass er vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht werden musste.

Erlenbach: Einbrecher auf der Baustelle

Fünf große Container flexten Unbekannte in der Nacht zum Sonntag auf einer Baustelle bei der A6-Baustelle am Rastplatz Sulmtal, bei Erlenbach, auf. Aus den Behältern stahlen sie diverse Werkzeuge im Wert von mehreren tausend Euro. Auch an einer angrenzenden Baustelle wurde ein Container aufgeflext. Seltsamerweise ließen die Diebe mitgebrachtes Werkzeug am Tatort zurück. Die aus dem letzten Container gestohlene Beute legten die Langfinger 50 Meter entfernt in einem Graben ab. Hinweise auf die Täter gibt es nicht.

Neuenstadt: Mopedfahrer schwer verletzt

Schwere Verletzungen erlitt der Fahrer eines Leichtkraftrads bei einem Unfall am Samstagabend bei Neuenstadt. Ein 22-Jähriger fuhr mit seinem Traktor, an dem ein Frontgewicht angebracht war, von einem Feldweg auf die Umgehungsstraße, die zum Wohngebiet Daistler führt. Dabei übersah er offenbar das Moped eines 16-Jährigen, der mit seinem Krad gegendas Frontgewicht prallte. Dadurch stürzte der Jugendliche und musste vom Rettungsdienst in eine Klinik gefahren werden.

Neckarsulm: Voll dreist

Recht dreist verhielt sich der Verursacher eines Unfalls am Samstagvormittag in Neckarsulm. Der zunächst Unbekannte wurde von Zeugen beobachtet, wie er sich auf dem Parkplatz eines Einkaufcenters in der Hohenloher Straße nach einem freien Stellplatz umschaute. Als er einen fand und rückwärts einparkte, übersah er offensichtlich den stehenden Nissan einer 51-Jährigen. Die Frau hupte sogar noch, der Ford des Mannes stieß trotzdem gegen den Nissan. An diesem entstand Sachschaden in Höhe von über 3.000 Euro. Der Unfallverursacher legte sofort den Vorwärtsgang ein und raste davon. Die 51-Jährige und Zeugen konnten das Kennzeichen notieren, so dass die Ermittlung des Fahrzeughalters nicht lang dauerte. Als eine Polizeistreife bei dem Mann zuhause nachschaute, hatte dieser den Schaden an seinem schwarzen Wagen so gut wie möglich behoben und die noch sichtbaren Schäden mit Schuhcreme abgedeckt.

Neuenstadt: Drei Verletzte bei Unfall

Drei Verletzte und über 20.000 Euro Sachschaden waren die Folge eines Unfalls am Vormittag des vergangenen Freitags zwischen Oedheim und Neuenstadt. Ein 19-Jähriger fuhr mit seinem Opel Antara in Richtung Oedheim und wollte nach links in Richtung Brambacher Hof einbiegen. Aufgrund des Gegenverkehrs hielt er an. Aus unbekannten Gründen fuhr dann eine entgegen kommende 18-Jährige mit ihrem Opel Adam frontal gegen den stehen PKW des jungen Mannes. Beide Fahrer sowie ein elfjähriger Mitfahrer im Opel Antara wurden verletzt und mussten in Kliniken gebracht werden. Neben dem Rettungsdienst und der Polizei war auch die Freiwllige Feuerwehr Neuenstadt im Einsatz. An beiden Autos entstand Totalschaden. Die Straße musste während der Unfallaufnahme voll gesperrt werden.

Wüstenrot-Maienfels: Wäschetrockner in Flammen

Ein brennender Wäschetrockner wurde am Samstagnachmittag aus Maienfels gemeldet. Da das Feuer noch rechtzeit entdeckt wurde, konnte die Feuerwehr ein Ausbreiten des Brandes verhindern. Warum die Maschine während des Trocknens zu brennen begann, ist unklar. Verletzt wurde niemand. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf etwa 2.500 Euro.

Bad Friedrichshall: Wohnungseinbrecher aktiv

Eine Halskette und ein Geldbeutel samt Inhalt waren die Beute eines Unbekannten am vergangenen Freitag in Bad Friedrichshall-Jagstfeld. Der Einbrecher wuchtete eine Tür auf und gelangte so in das Einfamilienhaus in der Goethestraße. Dort durchwühlte er alles und steckte seine Beute ein. Die Zeit des Einbruchs liegt zwischen 14.30 Uhr und 21.30 Uhr. Wer in dieser Zeit in der Goethestraße verdächtige Personen oder ein Fahrzeug gesehen hat, wird gebeten, dies dem Polizeiposten Bad Friedrichshall, Telefon 07136 98030, mitzuteilen.

Ilsfeld: Wohnungseinbrecher stiehlt Schmuck und Bargeld

Die Hauseingangstür hebelte ein Unbekannter am Samstag, in der Zeit zwischen 14 und 15 Uhr am Wohnhaus eines Aussiedlerhofs bei Ilsfeld-Schozach auf. Im Inneren des Gebäudes durchsuchte er Schränke und Kommoden und stahl etwas Bargeld sowie einige Schmuckstücke. Die Polizei hofft, dass jemand zur tatrelevanten Zeit im Neubergweg, der von Schozach zum Aussiedlerhof führt, verdächtige Beobachtungen gemacht hat. Hinweise werden erbeten an den Polizeiposten Ilsfeld, Telefon 07062 915550.

 

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

https://wertheimerportal.de/bildergalerie-abrissparty-tauberbruecke-wertheim-video-12-03-2016/

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*