BPOLI LUD: Bahnreisender benimmt sich daneben

1st SECURITY SERVICE WERTHEIM ®

Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf

Görlitz, Weißwasser (ots)

Am Donnerstagmorgen, kurz nach 03.30 Uhr, wurde die Dienststelle darüber informiert, dass im Görlitzer Bahnhof eine Mitarbeiterin der Bahn angegriffen und beleidigt worden sei. Einsatzkräfte eilten vor Ort, konnten den vermeintlichen Angreifer aber nicht mehr ausmachen. Allerdings nahmen sie mit der Geschädigten Kontakt auf. Diese erklärte später, dass sie in Gegenwart ihrer Kollegin in einem Zug, der in Richtung Cottbus fuhr, von einem Unbekannten angepöbelt wurde. Ferner habe der Unbekannte mehrfach gegen eine Tür des Abteils getreten und in ihre Richtung gespuckt, so die Zugbegleiterin. Noch während die Frau im Görlitzer Bundespolizeirevier als Zeugin gehört wurde, wurde mitgeteilt, dass es eine weitere Auseinandersetzung in einem nach Weißwasser fahrenden Zug gegeben haben soll. In Weißwasser trafen die Beamten in diesem Zusammenhang auf einen Reisenden, der sich nach Auskunft der diensthabenden Zugbegleiterin ihr gegenüber im Ton vergriffen habe. Nach Feststellung der Identität handelt es sich bei dem Reisenden um einen 22-Jährigen aus Berlin. Der Mann wurde anschließend von der Zeugin in Görlitz wiedererkannt. Die Bundespolizei prüft nun, inwiefern sich der Berliner, der zum Zeitpunkt seiner Pöbeleien unter dem Einfluss berauschender Mittel gestanden haben könnte, strafbar gemacht hat.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf
Pressesprecher
Michael Engler
Telefon: 0 35 81 – 3626-6110
E-Mail: bpoli.ludwigsdorf.presse@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf, übermittelt durch news aktuell

Quelle :Blaulicht presseportal.de

Vermisst – 7-jährige Tara R. aus Gaildorf-Ottendorf – Wer kann Hinweise geben