Branded Content bringt die Marke erneut ins Bild

FelixMittermeier / Pixabay


Zürich (ots) – Durch die Digitalisierung der Medien haben sich die Formate geändert und die Masse an verfügbaren Informationen ist gewaltig angestiegen. Deshalb haben sich auch die Haltung und die Nutzungsorientierung gegenüber Inhalten in den Medien geändert.

Konsumenten können heute mit dem Medienangebot interagieren und den passenden Content selbst suchen. Dies führt dazu, dass Rezipienten vermehrt werberische Inhalte gezielt umgehen und sich selbst ein Angebot zusammenstellen. Nicht nur Medienhäuser und Verlage, sondern allgemein Werbetreibende kämpfen deshalb vermehrt um die Aufmerksamkeit von Usern und potenziellen Kunden. Das neuartige Format Branded Content soll dafür die Lösung sein und eine nachhaltige Massnahme für eine erfolgreiche Marketing- und Kommunikationsstrategie für Verlage und Unternehmen darstellen.

… weiterlesen in der heute erschienenen Werbewoche 20/2017, www.werbewoche.ch.

Pressekontakt:

Anne-Friederike Heinrich
Chefredaktorin Werbewoche / Werbewoche Branchenreports
Neugasse 10, Postfach 1753, 8031 Zürich
Telefon: +41 44 250 28 00
f.heinrich@werbewoche.ch

Original-Content von: Werbewoche, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bilder “Wir sind Wertheim” , am Marktplatz ,11.September.2011