Fahrradfahrer schwer verletzt / Frau von Unbekanntem belästigt – Zeugen gesucht

Polizei im Einsatz

 

 

29.07.2021

Berichte aus dem Stadt- und Landkreis Heilbronn

Brackenheim: Bedachte Autofahrer verhindern Unfall

Beinahe wären am Montagabend in Brackenheim zwei PKW frontal zusammengestoßen. Der Fahrer eines Renaults überholte gegen 21 Uhr einen Transporter auf der Lauffener Straße. Dabei achtete der Überholende nicht auf entgegenkommende Fahrzeuge, die um einen Unfall zu verhindern anhalten und auf den Gehweg ausweichen mussten. Der Fahrer des Renaults fuhr nach dem Überholvorgang in Richtung Lauffen davon. Verkehrsteilnehmer, die am Montagabend in oder um Brackenheim von der Fahrweise des Renaults gefährdet wurden, insbesondere die Autofahrer, die anhalten und ausweichen mussten, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Lauffen, Telefon 07133 2090, zu melden.

A6/ Heilbronn: Zu wenig Platz bei Spurwechsel

Vermutlich schätzte eine 70-Jährige am Mittwochnachmittag die Geschwindigkeit eines Sattelzuges falsch ein oder bemerkte ihn erst gar nicht, so dass es an der Autobahnanschlussstelle Heilbronn/Untereisesheim zum Unfall kam. Die Seniorin wollte um kurz nach 16 Uhr mit ihrem Audi auf die Autobahn 6 auffahren. Beim Spurwechsel vom Beschleunigungs- auf den rechten Fahrstreifen, setzte sich die Autofahrerin so knapp vor einen LKW, dass der Fahrer des Lasters eine Kollision nicht mehr verhindern konnte. Am Audi entstanden Schäden in Höhe von rund 10.000 Euro. Die Schäden am Sattelzug belaufen sich auf etwa 1.000 Euro. Alle Beteiligten blieben unverletzt.

A6/ Bad Rappenau: Hoher Schaden bei Verkehrsunfall

Auf knapp 30.000 Euro belaufen sich die Schäden, die am Dienstagnachmittag bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn 6 bei Bad Rappenau entstanden. Der Fahrer eines unbekannten LKWs mit Anhänger war gegen 16 Uhr auf der Autobahn in Richtung Nürnberg unterwegs, als er unvermittelt vom mittleren auf den linken Fahrstreifen wechselte. Dort fuhr bereits ein 29-Jähriger in einem Porsche, der wegen des LKWs plötzlich stark abbremsen musste. Die dahinter folgende 32 Jahre alte Fahrerin eines Seats bremste ebenfalls ab. Die darauffolgende 19-jährige Lenkerin eines Opels bemerkte die bremsenden Fahrzeuge wohl zu spät und fuhr auf den Seat auf, der durch die Wucht des Aufpralls auf den Porsche geschoben wurde. Die drei Autofahrer sowie die 51 Jahre alte Beifahrerin im Seat erlitten bei dem Unfall leichte Verletzungen. Die Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Schwaigern: Fahrradfahrer schwer verletzt

Rettungskräfte brachten am Mittwochnachmittag einen Fahrradfahrer in ein Krankenhaus. Der 37-Jährige fuhr auf dem Radweg zwischen der Bach- und der Kernerstraße in Schwaigern als er aus unbekannter Ursache seinen Lenker verdrehte und vom Fahrrad stürzte. Der Mann zog sich schwere Verletzungen zu.

Beilstein: Zeugen nach Unfallflucht gesucht

Wenn nicht ermittelt werden kann, wer am Mittwochmorgen in Beilstein einen VW Polo beschädigte, bleibt die Besitzerin wohl auf Schäden in Höhe von rund 4.000 Euro sitzen. Die 41-Jährige stellte ihren Wagen gegen 9 Uhr auf einem Parkplatz in der Langhansstraße ab. Als sie gegen 10.15 Uhr zu ihrem Auto zurückkehrte, stellte sie fest, dass der Polo auf der linken Fahrzeugseite von einem Unbekannten beschädigt worden war. Zeugen, die Hinweise zum Verursacher oder der Verursacherin geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Weinsberg, Telefon 07134 9920, zu melden.

Heilbronn: Frau von Unbekanntem belästigt – Zeugen gesucht

Eine 24-Jährige wurde am Montagmittag in Heilbronn von einem unbekannten Mann belästigt. Die junge Frau lief gegen 12.30 Uhr von der Experimenta die Kranenstraße in Richtung des ehemaligen Bundesgartenschau-Gelände entlang. Der Unbekannte näherte sich der 24-Jährigen von hinten, fasste ihr an die Brüste und packte die Frau dann so, dass sie sich nicht mehr aus dem Griff des Mannes befreien konnte. Die 24-Jährige machte durch Rufe Zeugen auf sich aufmerksam, die ihr zu Hilfe eilten. Daraufhin ließ der Unbekannte los und flüchtete. Der Täter wird als etwa 1,70 Meter groß beschrieben. Er hatte eine Glatze, schwarze Hautfarbe und war muskulös. Zum Tatzeitpunkt trug der Mann ein gelbes T-Shirt und eine Hose in Camouflage-Optik.
Zeugen, die Hinweise auf den Unbekannten geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Heilbronn unter der Telefonnummer 07131 104 2500 zu melden.

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

 

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016