Feuerwehr News : ▷ FW-BO: Fund einer Zehn-Zentner-Fliegerbombe in Bochum Weitmar

Rosenbauer Airport Firefighter
Blaulicht-Knipser / Pixabay Symbolbild


01.10.2020 – 16:38

Feuerwehr Bochum

FW-BO: Fund einer Zehn-Zentner-Fliegerbombe in Bochum Weitmar

Bochum (ots)

An der Knoopstraße in Bochum Weitmar wurde nach Luftbildauswertungen eine Fliegerbombe vermutet. Diese Vermutung hat sich bestätigt und der Kampfmittelbeseitigungsdienst hat eine britische Zehn-Zentner-Fliegerbombe mit Aufschlagzünder in etwa 2,5 Metern Tiefe gefunden. Die Entschärfung ist für heute, Donnerstag den 1. Oktober geplant. Bewohner in einem Sicherheitsbereich von 500 Metern um die Bombe müssen ihre Wohnungen und Häuser verlassen. Betroffen sind insgesamt 3875 Bewohner sowie die A448 und die Hattinger Straße.

Betroffen sind folgende Bereiche: Ahnwenne 1 – 31 und 2 – 48 Am Vogelspott 1 – 29 An der Landwehr 45 – 65 und 54 – 72 Bärendorfer Str. 24 a – 80 und 29 – 95 Brantropstr. 37 – 89 und 40 – 78 Dürerstr. 2 d Feuerbachstr. 1 – 5 und 6 Hattinger Str. 204 – 268a und 239 – 295 Holbeinstr. 1 – 23 und 2 – 12 Kaulbachstr. 1 – 21 und 2 – 26 Knoopstr. 2 – 56 und 5 – 55 Kohlenstr. 2 – 38 und 3 – 55b Lange Malterse 1 – 81 und 2 – 54 Menzelstr. 2 Rombacher Hütte 2 – 24 und 3 – 19 Schützenstr. 3 – 25, 59 – 157 und 62 – 154 Weifeldweg 16 – 54 und 25 – 69 Weitmarer Str. 14 – 82 und 17 – 75d

Im Rahmen der Evakuierung werden Einsatzkräfte der Feuerwehr, des Ordnungsamtes und der Hilfsorganisationen die Häuser kontrollieren. Für die betroffenen Bewohner wird eine Betreuungsstelle in der Graf-Engelbert-Schule an der Königsallee 77 – 79 eingerichtet. Für den Transport werden Shuttlebusse zwischen dem Evakuierungsbereich und der Betreuungsstelle pendeln. Auch für gehbehinderte oder bettlägerige Personen stehen geeignete Tarnsportmittel zur Verfügung. Selbstverständlich werden alle Personen nach erfolgter Entschärfung wieder zurückgebracht.

Für weitere Bürgerfragen wurde ein Bürgertelefon unter folgender Nummer wenden: 0234 / 910 – 3333 eingerichtet.

Aktuelle Informationen zum Einsatzablauf gibt es auch in den Sozialen Medien auf den Seiten der Feuerwehr: Facebook: www.facebook.com/feuerwehrbochum Twitter: www.twitter.com/FW_Bochum

Rückfragen bitte an:

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Bochum
Pressestelle
E-Mail: feuerwehr-pressestelle@bochum.de
Telefon: 0234 9254-978
Verfasser: Simon Heußen
http://notfallinfo-bochum.de

Original-Content von: Feuerwehr Bochum, übermittelt durch news aktuell

Quelle :Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*