Französischer Markt wieder zu Gast in Wertheim – Spezialitäten vom 14. bis 18. Juli am Mainplatz

Französische Markthändler bieten kulinarische Köstlichkeiten aus dem Land der Gourmets an. Archivbild: Stadt Wertheim

Im Mai konnte der Französische Markt wegen der Corona-Pandemie nicht stattfinden. Umso größer ist die Freude, dass die Händler aus Frankreich nun im Juli nach Wertheim kommen. Von Dienstag bis Sonntag, 14. bis 18. Juli, präsentieren sie am Mainplatz kulinarische Köstlichkeiten und typische Produkte aus ihrem Heimatland.

Der Veranstalter Richard Escalle und seine Händlerkollegen reisen überwiegend aus der Provence an, um in Wertheim Spezialitäten von kleinen und mittelgroßen Herstellern anzubieten, die mehrheitlich nicht im Supermarkt erhältlich sind. Dazu gehören rund 30 verschiedene Käsesorten, Salami, Schinken, Oliven, Terrinen, frisch gebackene Baguettes, Schokoladenbrötchen, Brote und Kuchen. Fast alle Produkte können vor dem Kauf probiert werden. Zum Sortiment gehören aber auch Lavendelprodukte wie Parfums und Seifen sowie geflochtene Taschen aus handwerklicher Produktion. Neu im Angebot sind die Korsischen Produkte von Max Geropp, der erstmalig beim Französischen Markt in Wertheim dabei ist.

Ein besonderes „Amuse geul“ bieten die Franzosen beim diesjährigen Markt am Freitag und Samstag. An beiden Tagen können sich die Besucher ab Nachmittag bis in die Abendstunden mit einer Original-Paella aus der Camargue und traditioneller Musik eines französischen Musik-Duos verwöhnen lassen.

Zu diesen Zeiten können die Besucher französisches Marktflair im Grünen und sicher auch ein bisschen Urlaubsfeeling genießen: Dienstag bis Donnerstag jeweils von 10 bis 19 Uhr, am Freitag und Samstag von 10 bis 22 Uhr.

Quelle : Wertheim.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016