Gemeinsame Pressemitteilung mit der Polizei Berlin: Die Vollstreckung von Durchsuchungsbeschlüssen und einem Haftbefehl führte zu weiteren Festnahmen und erfolgreichen Durchsuchungen

1st SECURITY SERVICE WERTHEIM ®
Germany Berlin Gendarmenmarkt  - TreptowerAlex / Pixabay
TreptowerAlex / Pixabay

In einem gemeinsamen Einsatz mit der Staatsanwaltschaft Berlin im Stadtgebiet vollstreckten am Vormittag des vergangenen Freitags Einsatzkräfte acht durch die Staatsanwaltschaft Berlin erwirkte Beschlüsse wegen des Verdachts des Rauschgifthandels bzw. -erwerbs in nicht geringer Menge. Beteiligt an diesem Einsatz, der gegen 11.45 Uhr begann, waren neben einer Staatsanwältin und einem Staatsanwalt auch Kräfte des Rauschgiftkommissariats und der operativen Fahndungsgruppe der Polizeidirektion 3 (Ost), des Fachkommissariats für Finanzermittlungen und Vermögensabschöpfung beim Landeskriminalamt, der 21. und der 35. Einsatzhundertschaft sowie Diensthundführende der 1. Bereitschaftspolizeiabteilung. Die vorangegangenen gemeinsamen, intensiven Ermittlungen erbrachten zunächst fünf Durchsuchungsbeschlüsse und einen Haftbefehl. Im Einsatzverlauf ergaben sich dann weitere Ermittlungsanhalte, welche zu zwei zusätzlichen Durchsuchungsbeschlüssen führten.

Die Bilanz des Einsatzes kann sich sehen lassen.

Bei den Wohnungsdurchsuchungen beschlagnahmten die Kräfte insgesamt (jeweils gerundet):

– 50 Tausend Euro
– 10,5 Kilo Cannabis
– 68 Tausend Ecstasy-Pillen
– 15 Kilo Amphetamin/Ketamin
– 5 Kilo MDMA
– 250 Gramm Kokain
– 15 Gramm Crystal Meth

Der 40-jährige mutmaßliche Haupttäter, ein gleichaltriger mutmaßlicher Mittäter sowie drei weitere Tatverdächtige wurden festgenommen. Dem mutmaßlichen Haupttäter wurde ein bereits wegen vergangener Taten vorliegender Haftbefehl verkündet, gegen zwei weitere ergingen Haftbefehle.

Quelle : Berlin.de

Bilder: Titel Symbolbilder Berlin by Pixabay.com / Berlin.de

Trotz Corona-Tote – Im März 2021 sind in Deutschland weniger Menschen gestorben als in den Jahren 2016-2020