Main-Tauber-Kreis: Ente gut, Autos nicht / Über 60 km/h zu schnell / Mit über zwei Promille am Steuer

Polizei im Einsatz

 

Berichte aus dem Main-Tauber-Kreis

Niederstetten: Ente gut, Autos nicht

Eine Ente sorgte am Freitagmittag für einen Verkehrsunfall in Niederstetten. Das Tier querte gegen 12 Uhr die Rüsselhäuser Straße. Eine 27-Jährige bemerkte die Ente vor sich auf der Straße und leitete mit ihrem Skoda eine Vollbremsung ein. Vermutlich bemerkte der dahinter in einem Mercedes folgende 18-Jährige den Bremsvorgang nicht rechtzeitig und fuhr auf das Heck des Skodas auf. Die 27-Jährige und ihr Beifahrer wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Der 18-Jährige und die Ente blieben unverletzt. An den Autos entstanden Schäden in Höhe von knapp 9.000 Euro.

B290/ Tauberbischofsheim: Mit über zwei Promille am Steuer

Ein 46-Jähriger wurde am frühen Sonntagabend am Steuer eines Autos mit fast 2,4 Promille kontrolliert. Ein Zeuge hatte gemeldet, dass der VW des Mannes in Schlangenlinien über die B290 von Lauda in Richtung Tauberbischofsheim fuhr. Eine Polizeistreife versuchte den Mann durch verschiedene Anhaltesignale zum Stoppen zu bringen, der fuhr jedoch unbeirrt weiter. Erst als sich ein Polizeifahrzeug vor den Wagen des Mannes setzte und diesen ausbremste, hielt der 46-Jährige schließlich an. Da der Mann sich nur mühsam auf den Beinen halten konnte, kam der Verdacht auf, dass dieser vor Fahrtantritt Alkohol konsumiert haben könnte. Dieser Verdacht wurde von einem Atemalkoholtest, der 2,38 Promille anzeigte, bestätigt. Der Mann musste die Beamten ins Krankenhaus zu einer Blutentnahme begleiten. Einen Führerschein konnte er nicht abgeben, da er keinen mehr besaß.

B290/ Tauberbischofsheim: Über 60 km/h zu schnell

Anstatt mit erlaubten 70 km/h fuhr ein 49-Jähriger am Freitag mit über 133 km/h über die B290 bei Tauberbischofsheim. Der Audi des Mannes wurde gegen 11.30 Uhr auf Höhe der Autobahnanschlussstelle zur A81 einer Geschwindigkeitskontrolle unterzogen. Der 49-Jährige muss nun mit einem Bußgeld, Punkten im Fahreignungsregister und Konsequenzen für seinen Führerschein rechnen.

Wertheim: Gefährliches Überholmanöver – Geschädigter gesucht

Auf der Neuen Vockenroter Steige in Wertheim kam es am vergangenen Donnerstag zu einem gefährlichen Überholmanöver. Ein 64-Jähriger, der in seinem Mercedes bergaufwärts in Richtung Wartberg unterwegs war, wollte ein vorausfahrendes Auto überholen, achtete aber wohl nicht darauf, dass ihm zeitgleich ein anderes Fahrzeug entgegenkam. Der Fahrer des entgegenkommenden Autos reagierte geistesgegenwärtig und konnte durch eine Bremsung einen Zusammenstoß verhindern. Da weder der Fahrer des überholten, noch des entgegenkommenden Autos bekannt sind, bittet die Polizei diese, sich unter der Telefonnummer 09342 918 beim Polizeirevier Wertheim zu melden.

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

 

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*