Main-Tauber-Kreis : Erneut keine neue Coronavirus-Infektion gemeldet – Präsenzunterricht an beruflichen Bildungseinrichtungen

Coronavirus Maske Schutz 100 Prozent ?- 20.05.2020 RayMedia.de

Erneut keine neue Coronavirus-Infektion gemeldet (Zahlen 20. Mai) – Wieder Kurse an beruflichen Bildungseinrichtungen

Im Main-Tauber-Kreis wurde auch am Mittwoch, 20. Mai, kein neuer Fall einer Coronavirus-Infektion gemeldet. Damit bleibt die Gesamtzahl der bislang bestätigt infizierten Personen bei 394. Die Zahl der genesenen Covid-19-Patienten steht weiterhin bei 367.

Präsenzunterricht an beruflichen Bildungseinrichtungen

Seit dem 18. Mai 2020 sind wieder Kurse der überbetrieblichen Ausbildung, Maßnahmen der Arbeitsmarktförderung und berufliche Fortbildungen unter Einhaltung von Infektionsschutzmaßnahmen erlaubt. Damit ist zum Beispiel auch im Umschulungs- und Fortbildungszentrum Niederstetten wieder Präsenzunterricht möglich.

Außerschulische Bildungseinrichtungen wurden bereits am 4. Mai eingeschränkt geöffnet. Der erste Öffnungsschritt war insbesondere mit Blick auf die anstehenden Abschlussprüfungen im Juli wichtig. Nun können auch wieder Kurse der überbetrieblichen Ausbildung für Auszubildende im ersten Lehrjahr und Bildungsmaßnahmen für Arbeitslose und Arbeitssuchende stattfinden. Diese waren bisher nur möglich, wenn Prüfungen anstanden.

Die Verordnung beinhaltet auch Regelungen zum Infektionsschutz. Neben einem Verweis auf die für die Schulen in Baden-Württemberg geltenden Vorgaben sind zudem Vorschriften zur Raumhygiene, vor allem in Ausbildungswerkstätten und ähnlichen Räumlichkeiten, sowie zum Infektionsschutz in Wohnheimen und Internaten enthalten.

Bestätigte Coronavirus-Infektionen und inzwischen Genesene (in Klammern) im Main-Tauber-Kreis aufgeschlüsselt nach Städten und Gemeinden (Stand 20. Mai, 15 Uhr)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*