Odenwald-Kreis | Mit der Frankenbahn in die Ferien starten: Stündliche Anschlüsse an den Fernverkehr ermöglichen vielfältige Ausflüge

1st SECURITY SERVICE WERTHEIM ®
Elena Brandner Elena Brandner, neue Stipendiatin des Kreises (Ausschnitt) Quelle: Neckar-Odenwald-Kliniken


Osterburken. Die Landräte des Neckar-Odenwald-Kreises, Dr. Achim Brötel und des Main-Tauber-Kreises, Christoph Schauder, rufen erneut dazu auf, die Regionalbahn vor allem auch in der Freizeit zu nutzen. Zwischen Osterburken und Lauda gibt es seit Dezember 2019 von Montag bis Freitag einen stündlichen Regionalbahntakt. Die Züge fahren in der Regel jede Stunde in Osterburken, jeweils zur Minute 37, und in Lauda, jeweils zur Minute 52, ab.

„Warum nicht mit der Regionalbahn von Rosenberg, Eubigheim oder Wölchingen in die Ferien starten? Mit den Regionalbahnzügen ist der ICE-Knoten in Würzburg umstiegsfrei zu erreichen“, sagen die beiden Landräte.

Auch viele Regionalzüge fahren von Würzburg aus Richtung Norden, Süden und Osten. So ist es beispielsweise möglich, in Eubigheim um 7.46 Uhr zu starten und anschließend in Würzburg mit dem ICE ab 9.28 Uhr nach Hamburg zu fahren, oder mit dem ICE um 9.27 Uhr nach Berlin. Wer Richtung Süden unterwegs sein möchte, kann mit dem ICE um 9.27 Uhr nach München fahren. Aus der bayerischen Hauptstadt sind unter anderem Weiterfahrten nach Tirol, nach Innsbruck, zum Gardasee, nach Verona, nach Bologna oder nach Florenz möglich. Mit einem Umstieg in Osterburken gibt es Fahrten nach Heilbronn/Stuttgart und weiter an den Bodensee, in die Schweiz sowie nach Heidelberg, Mannheim, den Pfälzer Wald oder ins Elsass.

Der Neckar-Odenwald-Kreis hat sich gemeinsam mit dem Main-Tauber-Kreis lange Zeit dafür eingesetzt, dass die Regionalbahnen zwischen Osterburken und Lauda eingerichtet werden. Landrat Dr. Achim Brötel verdeutlicht: „Die Bahn ist in der Regel das umwelt- und klimafreundlichste Verkehrsmittel.“ „Dieses Angebot bleibt aber dauerhaft nur erhalten, wenn es von ausreichend Fahrgästen genutzt wird“, ergänzt Landrat Christoph Schauder.

Mit dem Neun-Euro-Ticket können alle Nahverkehrszüge bis Ende August deutschlandweit genutzt werden. Die Regionalbahn bietet die Gelegenheit, sehr kostengünstig und umweltfreundlich in den Urlaub zu fahren.

Tagesaktuelle Fahrplanauskünfte sind unter www.vrn.de oder unter www.bahn.de zu finden.

Das Neun-Euro-Ticket ist noch bis Ende August an allen bekannten Verkaufsstellen der Deutschen Bahn, bei der Verkehrsgesellschaft Main-Tauber (VGMT) in Lauda sowie an allen Fahrkartenautomaten erhältlich.

Quelle :neckar-odenwald-kreis.de

https://wertheimerportal.de/notrufnummern-deutschland/