POL-HN: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Mosbach und des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 06.11.2017


Heilbronn (ots) – Freudenberg: Frau festgehalten und geschlagen, Zeugen gesucht

Nach einem Raub in der Hauptstraße in Freudenberg sucht die Polizei nach zwei unbekannten Männern. Die beiden waren am Donnerstag, gegen 21.40 Uhr, von der Mainseite an eine 20-Jährige herangetreten, die ihren Pkw nahe einer Tankstelle kurz verlassen hatte. Während der eine Mann die junge Frau festhielt, griff der andere ihr in die Jackentasche und entwendete Bargeld aus ihrem Geldbeutel. Als sich die 20-Jährige wehrte, schlug ihr einer der Männer mit der Faust ins Gesicht. Dann flohen die Männer zu Fuß in Richtung Main. Der Beschreibung zufolge sind beide Unbekannten circa 25 bis 30 Jahre alt, circa 175 Zentimeter groß, haben kurze dunkle Haare und waren am Tag der Tat schwarz gekleidet. Einer der Männer trägt Vollbart. Zeugen, die Hinweise zu dem Vorfall oder den Männern geben können, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei Tauberbischofsheim unter der Telefonnummer 09342 91890 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 11
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016