POL-HN: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft und des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 11.12.2017


Heilbronn (ots) – Talheim/Heilbronn: Strafgefangene aus der Außenstelle Hohrainhof in Talheim geflohen Zwei Strafgefangene sind am Sonntagabend, gegen 21.00 Uhr, aus der Justizvollzugsanstalt Heilbronn, Außenstelle Hohrainhof, geflohen. Beide Männer, deren Vollzugsmaßnahmen bereits gelockert waren und die kurz vor ihrer Entlassung standen, sprangen aus einem Fenster im Obergeschoß eines Unterbringungsgebäudes und flüchteten zunächst zu Fuß in Richtung Talheim. Eine sofort eingeleitete Fahndung mit Unterstützung eines Polizeihubschraubers erbrachte bislang keinen Erfolg. Die Männer werden wie folgt beschrieben: Beide stammen ursprünglich aus dem asiatischen Teil der ehemaligen Sowjetunion. Person eins ist circa 188 cm groß, hat dunkle Haare mit stark ausgeprägten Geheimratsecken. Person zwei ist 183 cm groß, trägt Glatze und Vollbart. Sein äußeres Erscheinungsbild wird als eher westeuropäisch beschrieben. Es wird derzeit vermutet, dass sich eine der beiden Personen beim Sprung aus dem Fenster am Bein verletzt hat und deshalb humpelt. Wer die Personen sieht wird darum gebeten über Notruf die Polizei zu verständigen. Zudem werden Hinweise zu den beiden unter der Rufnummer 07131 104 4444 an die Kriminalpolizei Heilbronn erbeten.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter den Telefonnummern 07131/64-36001 (Pressestelle Staatsanwaltschaft) und 07131/104-1017(Pressestelle Polizeipräsidium) gerne zur Verfügung.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 17
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016