POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 01.04.2018 mit Berichten aus dem Main-Tauber-Kreis


Heilbronn (ots) – Tauberbischofsheim: Abfalleimer entzündet Weil Passanten einen in Brand gesteckten Abfalleimer in der Tauberbischofsheimer Pestalozziallee, im Bereich des dortigen Fußwegs zur Gartenstraße, schnell löschten, konnte ein größerer Schaden an dem Müllbehältnis abgewandt werden. Ein kräftiger Mann, circa 25 -30 Jahre alt und 180-190 cm groß, mit auffallenden X-Beinen, bekleidet mit einer blauen Jogginghose und einer schwarzen Kapuzenjacke, hatte den Mülleimer am Samstagmittag, gegen 14.00 Uhr, in Brand gesteckt und war geflüchtet. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Tauberbischofsheim unter der Telefonnummer 09341 810 entgegen.

Tauberbischofsheim: Vergessene Pfanne ruft Feuerwehr auf den Plan 21 Mann und 4 Fahrzeuge der Feuerwehr Tauberbischofsheim rückten am Samstagabend in die Römerstraße aus. Ein Rauchmelder hatte aus einer Wohnung heraus gegen 18.45 Uhr Alarm geschlagen. Der Grund für die Rauchentwicklung wurde schnell gefunden. Der nichtanwesende Inhaber der Wohnung hatte eine Pfanne auf dem Ofen vergessen. Ein Sachschaden ist nicht entstanden.

Grünsfeld: Versuchter Einbruch in Kirche Am frühen Ostersonntagmorgen, gegen 0.55 Uhr, machten sich zwei Unbekannte an der Tür zur Kirche/Sakristei in der Grünsfelder Hauptstraße zu schaffen. Ein Zeuge konnte dies beobachten und pfiff laut in deren Richtung. Die Personen entfernten sich daraufhin in Richtung Friedhof. Näheres ist zu den Personen nicht bekannt. Zeugenhinweise nimmt das Revier in Tauberbischofsheim unter der Telefonnummer 09341 810 entgegen.

Wertheim: Pkw Fahrer unter Drogeneinfluss Die auffällige Fahrweise eines Autofahrers in der Wertheimer Packhofstraße, war Anlass einer durchgeführten Fahrzeugkontrolle am frühen Sonntagmorgen gegen 0.25 Uhr. Gleich mehrere Fahrfehler beim Abbiegen in die Lindenstraße waren ausschlaggebend. Bei der Kontrolle ergaben sich Hinweise auf einen möglichen Drogenkonsum bei dem Fahrer. Ein freiwillig durchgeführter Test erhärtete den Verdacht des Konsums von Amphetaminen. Der Fahrer wurde zur Blutprobe gebeten, er muss mit einer Anzeige rechnen.

Wertheim: Betrunken am Morgen Knapp über 1,1 Promille zeigte das Testgerät am Samstagmorgen, gegen 11.15 Uhr, bei einem Fahrzeugführer an, der in der Wertheimer Bismarckstraße kontrolliert wurde. Der Mann musste eine Blutprobe und seinen Führerschein abgeben.

Weikersheim: Steinwurf nach der Bier-Pong WM Nachdem die Bier-Pong WM in der Weikersheimer Turnhalle in der Laudenbacher Straße beendet war, waren die Veranstalter damit beschäftigt, am frühen Sonntagmorgen die Halle zu säubern. Ein Unbekannter warf währenddessen gegen 3.35 Uhr, einen Stein gegen die oberste linke Fensterscheibe des Gebäudes, sodass diese zerbarst. Verletzt wurde hierdurch niemand. Die Polizei Bad Mergentheim sucht Zeugen dieses Vorfalls bei dem ein Sachschaden von circa 150 Euro entstand. Hinweise werden unter der Telefonnummer 07931 54990 erbeten.

Bad Mergentheim: Fahrzeug beschädigt, Zeugen gesucht Vermutlich mit einer Stange oder einem ähnlichen Gegenstand schlug ein Unbekannter auf die Heckklappe eines in der Tiefgarage der Tauberlandklinik in Bad Mergentheim geparkten Pickups ein. Das Fahrzeug stand zwischen Freitag, 11.30 Uhr und Samstag, 13 Uhr dort. Zeugenhinweise werden an das Polizeirevier Bad Mergentheim, Telefon 07931 54990, erbeten.

Bad Mergentheim: Unfallzeugen gesucht Auf der Wachbacher Straße, in Fahrtrichtung Ortsausgang, bremste der Lenker eines Pkws am Samstagmittag, gegen 15.40 Uhr, plötzlich stark, zog nach links und stand dann quer zur Fahrbahn. Vermutlich wollte der Fahrer seinen Wagen dort wenden, obwohl dies durch Verkehrszeichen an der Stelle verboten ist. Eine nachfolgende Pkw Lenkerin konnte trotz eingeleiteter Vollbremsung den Zusammenstoß der Fahrzeuge nicht mehr verhindern. Ihr Wagen prallte gegen den querstehenden Opel, sodass Sachschaden in Höhe von circa 5.000 Euro entstand. Unfallzeugen werden um Hinweise unter der Telefonnummer 07931 54990 gebeten.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 17
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016