POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 25.06.2018 mit Berichten aus dem Hohenlohekreis


Heilbronn (ots) – Öhringen: Fahrzeugführer nach Unfallflucht ermittelt

Einen schnellen Fahndungserfolg verzeichneten die Beamten des Öhringer Polizeireviers am Sonntagmittag. Auf der zweispurigen Fahrbahn der Heilbronner Straße war gegen 12.10 Uhr der Fahrer eines Mercedes mit seinem Wagen in einer Linkskurve zu weit nach links auf die nebenliegende Fahrspur geraten. Hierbei streifte das Fahrzeug einen dort fahrenden VW Passat. Hierbei entstand ein Sachschaden von circa 3.000 Euro. Ohne sich um den Unfallschaden zu kümmern, setzte der Mercedesfahrer seine Fahrt fort. Im Zuge der sofortigen Fahndung konnte das unfallverursachende Fahrzeug in Öhringen aufgefunden werden. Der Fahrzeughalter wurde ermittelt. Dieser steht nun im Verdacht, den Unfall auf der Heilbronner Straße verursacht zu haben. Der Mann gab freiwillig eine Blutprobe ab da bei ihm Alkoholgeruch festgestellt wurde. Seinen Führerschein durfte er vorerst behalten.

Waldenburg: Feuerwehreinsatz nach Pkw-Brand

Am Sonntagvormittag, gegen 10 Uhr, brannte in der Hauptstraße in Waldenburg ein Pkw. Es wird ein technischer Defekt vermutet. Die Freiwillige Feuerwehr Waldenburg war mit 20 Einsatzkräften und vier Fahrzeugen im Einsatz.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 17
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016