POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 29.05.2018 mit Berichten aus dem Hohenlohekreis


{{#caption.text}}

{{caption.label}}

{{caption.text}}

{{/caption.text}}

Bild zu Text: Öhringen: Wer kann Hinwiese zu Mountainbike geben

Heilbronn (ots) – Öhringen: Unfallflucht – Zeugen gesucht

1.000 Euro Sachschaden entstand bei einem Unfall auf dem Parkplatz eines Supermarkts in der Austraße in Öhringen. Eine Autofahrerin hat ihren Audi dort am Freitag gegen 17 Uhr für die Dauer einer halben Stunde abgestellt und musste bei ihrer Rückkehr feststellen, dass der Wagen an der Stoßstange vorne rechts beschädigt war. Der Schadensverursacher hatte sich indes von der Unfallstelle entfernt, ohne die Polizei zu verständigen oder auf die Geschädigte zu warten. Das Polizeirevier Öhringen, Telefon 07941 9300 bittet nun Zeugen des Unfalls um Hinwiese.

Pfedelbach: Graffiti-Sprayer verursachen hohen Sachschaden

Auf rund 1.500 Euro beläuft sich der Sachschaden, den Unbekannte durch das Anbringen von Graffitis im Zeitraum zwischen Samstagmittag und Sonntagmittag am Schulgebäude in der Pestalozzistraße in Pfedelbach verursacht haben. Der oder die Täter nutzten hierfür schwarze und bronzene Farbe und brachten verschiedene Texte an Wänden und auf dem Boden an. Das Polizeirevier Öhringen bittet Zeugen unter der Telefonnummer 07941 9300 um Hinweise.

Kupferzell: Unter Drogeneinfluss stehend am Steuer

Die Beeinflussung der Fahrtüchtigkeit eines Autofahrers durch Alkohol und Drogen stellten Beamte des Polizeireviers Künzelsau in der Nacht auf Dienstag, gegen 2 Uhr, am Marktplatz in Kupferzell fest. Ein 24-Jähriger war dort mit einem Mercedes unterwegs und wurde von den Beamten kontrolliert. Dabei fiel ihnen nicht nur auf, dass der Mann nach Alkohol roch, sondern sie stellten bei ihm auch Anzeichen aktueller Drogenbeeinflussung fest. Vortests bestätigten beide Vermutungen, weshalb der Autofahrer den Mercedes stehen lassen und die Beamten zur Entnahme einer Blutprobe begleiten musste. Auf den 24-Jährigen kommen nun ein Fahrverbot und eine Anzeige zu.

Öhringen: Wer kann Hinwiese zu Mountainbike geben

Ein recht gut erhaltenes Mountainbike wollte ein 39-Jähriger am Montag in Öhringen von zwei Jugendlichen abkaufen, nachdem er ein Inserat hierzu in einem Kleinanzeigen-Portal gefunden hatte. Da sich die beiden jugendlichen Verkäufer während des Verkaufs jedoch komisch verhielten, verständigte der Mann die Polizei. Diese konnte herausfinden, dass die beiden 15 und 17 Jahre alten Jungen überhaupt nicht berechtigt waren, das Fahrrad zu verkaufen, da sie es am Sonntagnachmittag angeblich aufgefunden hatten. Ob das Rad tatsächlich herrenlos an der Realschule in Öhringen lag, versucht nun das Polizeirevier Öhringen herauszufinden. Es handelt sich bei dem Fahrrad um ein grün-weiß-schwarzes Mountainbike der Marke Bulls. Die Polizeibeamten bitten den Besitzer des Fahrrads und mögliche Zeugen sich unter der Telefonnummer 07941 9300 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 11
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016