POL-HN: Pressemitteilung PP Heilbronn vom Samtag, 02.12.2017


Heilbronn (ots) – Stadt- und Landkreis Heilbronn Neckarsulm: Einbrecher gehen Einfamilienhaus an Am vergangenen Donnerstag, in der Zeit zwischen 17.00 – 18.15 Uhr, brach ein bislang unbe-kannter Täter in ein Einfamilienhaus in der Schaubergstraße ein. Das Einfamilienhaus, welches am Ortsrand liegt, ging der Täter von der Nordseite aus an. Hier brach er eine Terrassentüre auf und gelangte so in die dortige kleine Küche. Im Haus erbeutete der oder die Täter lediglich ein älteres Mobiltelefon. An der Terrassentüre entstand ein Sachschaden in Höhe von 300 Euro. Nach Auswertung der Spuren erhärtete sich der Verdacht, dass die Täterschaft auch für Ein-brüche in ein in der Nähe befindliches Einfamilienhaus und in ein weiteres Haus in Bürg, in Frage kommt. Zeugen werden gebeten sich beim Polizeirevier Neckarsulm unter Telefon 07132/93710 zu melden.

Ilsfeld: Einbruch verhindert Ebenfalls am vergangenen Donnerstag, in der Zeit zwischen 09.00 – 19.30 Uhr, gingen bislang unbekannte Täter ein Einfamilienhaus im Rappenweg an. Zunächst schlagen oder reißen sie zwei Bewegungsmelder an der Terrasse des Wohnobjektes ab. Anschließend werfen sie mit einem Stein das Glas der Terrassentüre auf Höhe des Türgriffes ein. Der oder die Täter versuchen dann die Türe zu öffnen, was aber durch eine einfache Schiebesicherung verhindert wird. Der oder die Täter versuchen zwar mit einem vorgefundenen Gartengerät die Sicherung wegzuschieben, dies gelingt ihnen aber offen-sichtlich nicht und sie nehmen von ihrem Vorhaben Abstand. Der entstandene Sachschaden an der Türe beläuft sich auf ca. 2000 Euro. Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten sich beim Polizeirevier Weinsberg unter Telefon 07134/9920 zu melden.

Heilbronn: Automat geknackt In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag um kurz vor 01.00 Uhr, brachen bislang unbe-kannte Täter einen Zigarettenautomat in der Austraße, Höhe Hausnummer 155, auf. Zunächst flexten sie wohl einen Sicherungsbügel weg/auf und hebelten diese Sicherung mit einem Stemmwerkzeug weg. Anschließend bohrten sie den Automaten vollends auf und entriegelten ihn. Aus dem nun geöffneten Automat entnahmen die Täter Waren im vierstelligen Bereich. Der angerichtet Sachschaden beläuft sich jedoch auf nahezu 3000 Euro. Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten sich mit dem Polizeirevier Heilbronn unter Telefon 07131/104-2500 in Verbindung zu setzen.

Bad-Friedrichshall-Jagstfeld: Automarder schlagen zu Während den frühen Morgenstunden, in der Zeit zwischen 00.00 – 04.45 Uhr schlugen Auto-marder in der Bohnerstraße zu. Offensichtlich hatten es die Langfinger gezielt auf Fahrzeuge der Marke BMW abgesehen. Zuerst öffneten sie einen Pkw wohl mittels eines Funkgerätes. Aus diesem bauten sie das Lenkrad und das Navigationssystem aus. Beim zweiten BMW schlugen sie eine Scheibe ein und konnten so die Fahrzeugtüre entriegeln. Hier bauten sie ebenfalls das Sportlenkrad aus. Zeugen, die zum fraglichen Zeitpunkt verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten sich beim Polizeirevier Neckarsulm unter Telefon 07132/93710 zu melden.

Main-Tauber-Keis Bad Mergentheim: Geldbeutel unterschlagen Ein Landwirt befuhr am Montag, 20.11.207, in der Zeit zwischen 09.00 – 11.00 Uhr mit seinem Traktor einen Feldweg zwischen Mergentheim Rot und Igersheim. Dieser verläuft parallel zur B290, anschließend fuhr er Höhe Parkplatz Spessartblick über Burg Neuhaus nach Igersheim. Auf der rechten Sitzbank hatte der 74-jährige eine blaue Stofftasche mit seiner Geldbörse und einem Mobiltelefon liegen. In der Geldbörse befanden sich ein dreistelliger Bargeldbetrag, sowie Ausweispapiere und Bankkarten. Offenbar löste sich diese Tasche während der Fahrt und fiel vom/aus dem Fahrzeug. Nachdem der Traktorfahrer den Verlust bemerkte suchte er insgesamt 7 Mal intensiv die ge-samte Strecke ab, jedoch ohne Erfolg. Offenbar hat bereits ein Finder die Gegenstände bemerkt und mitgenommen. Die Polizei appelliert nun an den oder die unbekannte Person die Gegenstände unverzüglich bei der Polizei oder einem Rathaus abzugeben. Sachdienliche Hinweise nimmt auch das Polizeirevier Bad Mergentheim unter 07931/54990 entgegen.

Neckar-Odenwald-Kreis Buchen: Auto angefahren und geflüchtet Bereits am vergangenen Dienstag auf Mittwoch, in der Zeit zwischen 09.00 Uhr – 11.00 Uhr, parkte eine 49-jährige Pkw-Lenkerin ihren Pkw Skoda am Beginn der Bödigheimer Straße. Während des Tankens stellt die Fahrerin des Skoda einen Schaden vorne links fest. Offensichtlich stammen die Beschädigungen von einer Anhängerkupplung. Zeugen die Angaben zu dem Schaden machen können, werden gebeten sich beim Poli-zeirevier in Buchen unter Telefon 06281/9040 zu melden.

Hohenlohekreis Öhringen: Besonders dreister Diebstahl Am Freitag, gegen 15.15 Uhr ging eine 77-jährige Dame mit ihrer 6-jährigen Enkelin zum Ein-kaufen in einen Supermarkt im Haagweg. Als sie dringend zur Toilette musste ließ sie ihre Handtasche im Einkaufswagen zurück und wies die Enkelin an, darauf aufzupassen. Offensichtlich beobachtete dies ein Dieb/Diebin, denn als die Dame aus der Toilette kam, war die Tasche weg. Der oder die Täter nutzten die Wehr- und Arglosigkeit der 6-jährigen aus und entwendeten die Tasche aus dem Einkaufswagen. Die Rücksichts- und Gewissenlosigkeit mit der die Täterin oder der Täter vorgingen stimmen hier besonders bedenklich, da sie noch nicht einmal vor einem kleinen Kind zurückschreckten. Zeugen, die verdächtige Personen bemerkten, werden gebeten sich beim Polizeirevier in Öh-ringen unter Telefon 07941/9300 zu melden.

Michael Phillipp

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter der Rufnummer 07131/104-3333 gerne zur Verfü-gung

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-9
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016