POL-HN: PRESSEMITTEILUNG vom 20.12.2017 Stadt- und Landkreis Heilbronn


Heilbronn (ots) – Heilbronn: Rollerfahrer geflüchtet

Nach einem Unfall in der Wannenäckerstraße im Heilbronner Gewerbegebiet Böllinger Höfe am Dienstagabend sucht die Polizei einen Rollerfahrer. Der Unbekannte fuhr gegen 22 Uhr an der Einmündung der Grundäckerstraße in die Wannenäckerstraße mit seinem Krad gegen das Heck eines PKW. Nach einem kurzen Gespräch fuhr der Mann weg, ohne seine Personalien zu hinterlassen. Die alarmierte Polizei fand an der Unfallstelle markante Teile der Verkleidung des Rollers. So konnte festgestellt werden, dass es sich bei dem Zweirad um einen Explorer Race 50 GT handeln müsste. Die Grundfarbe ist weiß mit gelben und neongelben Akzenten. Die Verkleidung der Maschine wurde vorne rechts stark beschädigt. Unmittelbar nach dem Unfall befanden sich ein Mann und eine Frau vor Ort. Diese und weitere Zeugen, die Hinweise auf den Unfallverursacher oder dessen Roller geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07131 204060 beim Polizeirevier Heilbronn-Böckingen zu melden.

Bad Wimpfen: Autofahrer verletzt

Zu einem Unfall kam es am Dienstagnachmittag bei Bad Rappenau. Ein 72-Jähriger kam von Bad Rappenau und wollte nach links in Richtung Bad Wimpfen abbiegen. Dabei übersah er offensichtlich den Skoda eines aus Richtung Bad Wimpfen heranfahrenden 26-Jährigen. Der Skoda wurde durch den Zusammenprall mit dem BMW des 72-Jährigen von der Straße geschleudert und blieb an einer Böschung stehen. Der 26-Jährige erlitt leichte Verletzungen und wurde vom Rettungsdienst zur Behandlung ins Krankenhaus gefahren.

Eppingen: Nach Unfall geflüchtet

1.500 Euro Sachschaden hinterließ ein Unbekannter nach einem Unfall am Dienstagnachmittag in Eppingen. Eine 58-Jährige parkte ihren blauen Honda Jazz in der Zeit zwischen 14.35 und 14.42 Uhr auf dem Parkplatz zweier Einkaufsmärkte in der Frauenbrunner Straße. In dieser kurzen Zeit blieb der Unfallverursacher mit seinem PKW beim Ein- oder Ausparken an der linken Seite des Hondas hängen. Anschließend flüchtete er, ohne seine Pesonalien zu hinterlassen. Zeugenhinweise gehen an das Polizeirevier Eppingen, Telefon 07262 60950.

Leingarten: Ein rabenschwarzer Tag

Einen rabenschwarzen Tag erwischte ein 31-Jähriger am Dienstag in Leingarten. Der Mann fuhr kurz vor 13 Uhr mit einem E-Bike auf der Schwaigerner Straße. An der Kreuzung mit der Wasserfallstraße übersah er offenbar einen von rechts kommenden Streifenwagen. Durch den Zusammenprall des E-Bikes mit dem Mercedes wurde der Radler zu Boden geschleudert. Er erlitt lediglich leichte Verletzungen. Seine Personalien wollte er der Polizei gegenüber nicht angeben und benahm sich recht seltsam. Als er durchsucht werden sollte, wehrte er sich, konnte aber nicht verhindern, dass die Beamten eine größere Menge Amphetamin bei ihm fanden. Durch die Widerstandhandlungen wurde ein Beamter leicht verletzt. Der 31-Jährige musste mit zu einem Urintest und einer Blutentnahme. Wie sich herausstellte, handelt es sich bei ihm um einen wegen Eigentums- und BTM-Delikten bekannten Mann.

Heilbronn: Hoher Schaden, Verursacher weg

Auf über 3.000 Euro Sachschaden bleibt eine 45-Jährige sitzen, wenn der Verursacher eines Unfalls in Heilbronn nicht ermittelt werden kann. Die Frau parkte ihren Peugeot Expert am Montagnachmittag, gegen 16.30 Uhr am Heilbronner Friedensplatz. Als sie am Dienstagmorgen, um 6.45 Uhr zurückkam, sah sie die Beschädigungen am vorderen linken Kotflügel. Hinweise auf den unbekannten Unfallverursacher werden unter der Telefonnummer 07131 104-2500 erbeten an das Polizeirevier Heilbronn.

Neckarsulm-Obereisesheim: LKW-Diagnosegerät verschwunden

Einen telefonierenden Unbekannten sahen die Mitarbeiter einer Werkstatt in der Neckargartacher Straße in Obereisesheim am Montagnachmittag auf dem Areal der Firma. Der Mann sprach vermutlich rumänisch oder bulgarisch und gebrochen Deutsch. Nach seinem Telefonat war er in einem unbeobachteten Moment weg. Allerdings verschwand gleichzeitig auch ein LKW-Diagnosegerät aus der Werkstatt. Der Unbekannte ist etwa 50 Jahre alt und 1,60 bis 1,70 Meter groß. Er hat kurze graue Haare mit einer leichten Glatze. Zur Tatzeit war er bekleidet mit einem blau-grünen Hemd und einer blauen Jeans. Wem dieser Mann aufgefallen ist oder wer gesehen hat, ob er in ein Fahrzeug eingestiegen ist, möchte sich melden beim Polizeirevier Neckarsulm, Telefon 07132 93710.

Löwenstein: Unfall mit Promille

Alkohol und eventuell auch der Einfluss von Drogen waren die wahrscheinlichen Ursachen eines Unfalls in der Nacht zum Mittwoch. Ein 19-Jähriger fuhr mit seinem PKW kurz nach Mitternacht von Vorhof in Richtung Löwenstein, als sein Wagen nach rechts von der Straße abkam und einen Abhang hinunter rutschte. Dabei wurden ein Leitpfosten und zwei Bäume beschädigt. Am Ford Focus entstand Totalschaden. Der junge Mann, der sich leichte Verletzungen zuzog, ließ sein Auto stehen und ging zu Fuß weg. Kurze Zeit später fand ihn eine Streife etwa einen Kilometer von der Unfallstelle entfernt, als er schwankend auf der Landesstraße ging. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von über eineinhalb Promille, außerdem vermutet die Polizei, dass er Drogen genommen haben könnte. Der Mann musste mit zu einer Blutentnahme. Sein Führerschein wurde einbehalten. Im Einsatz war außer der Polizei auch die Freiwillige Feuerwehr Umbach.

Eberstadt: Postzusteller schwer verletzt

Mit schweren Verletzungen musste der Rettungsdienst am Dienstagvormittag nach einem Unfall in Eberstadt einen Postzusteller ins Krankenhaus fahren. Der 18-Jährige stellte seinen Transporter in der Hauptstraße ab und rannte laut Zeugen über die Straße. Dabei sei er vom Audi A 6 eines vorbeifahrenden 53-Jährigen erfasst worden. Der junge Mann wurde in die Luft geschleudert, landete dann auf der Motorhaube des Audis und fiel am Ende auf die Straße.

Heilbronn: Einbrecher stehlen Laptop

Ein Laptop war die Beute eines Einbrechers, der am Dienstagnachmittag in ein Wohnhaus in der Heilbronner Zehentgasse eindrang. Der Unbekannte wuchtete in der Zeit zwischen 14.30 Uhr und 18.30 Uhr eine Wohnungstüre im Erdgeschoss des Mehrfamilienhauses auf und gelangte durch diese in das Innere. Als die Bewohnerin wieder nach Hause kam, stand die Wohnungstür noch offen. Hinweise auf den Täter gibt es keine.

Ellhofen: Viel Arbeit, kein Lohn

Ohne Erfolg versuchten Unbekannte am frühen Montagabend in Ellhofen in ein Wohnhaus einzubrechen. In der Zeit zwischen 17 und 18.20 Uhr rissen die Täter an der Rückseite eines Hauses in der Friedhofstraße Kabel von Bewegungsmeldern ab und versuchten anschließend den heruntergelassenen Rollladen an einer Terrassentür abzureißen. Dabei entfernten sie den Außenfühler eines Thermometers und warfen diesen in den Garten. Aus unbekannten Gründen verschwanden sie, bevor sie ins Haus gelangen konnten. Der angerichtete Sachschaden beträgt mehrere Hundert Euro. Verdächtige Beobachtungen in der tatrelevanten Zeit im Bereich der Friedhof- oder der Sulmstraßestraße sollten dem Polizeirevier Weinsberg, Telefon 07134 9920 gemeldet werden.

Heilbronn/Gundelsheim: Falsche Polizeibekannte und kein Ende

Mehrere Anrufe von angeblichen Polizeibeamten gab es wieder am Montag und Dienstag in Heilbronn und Gundelsheim. Keiner der Angerufenen im Alter zwischen 70 und 85 Jahren fiel auf die Anrufer herein, sondern alle informierten die “richtige” Polizei. In einem Fall fragte eine 73 Jahre alte Frau, die angerufen wurde, den Anrufer namens Oberkommissar Neumann aus und erntete dafür üble Beleidigungen. Immer wenn ein Angrufener erwähnte, er wolle die gestellten Fragen nicht beantworten, sondern zuerst beim zuständigen Polizeirevier anrufen, beendete der Betrüger das Gespräch.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 12
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

https://wertheimerportal.de/bildergalerie-abrissparty-tauberbruecke-wertheim-video-12-03-2016/