POL-VIE: Willich: Zwei Unfälle mit verletzten Radfahrenden

1st SECURITY SERVICE WERTHEIM ®
LPI-SLF: Diebstahl eines Fahrrades | Presseportal

Kreispolizeibehörde Viersen

Willich (ots)

In zwei Fällen sind Radfahrende in Willich am Donnerstagabend jeweils leicht verletzt worden, weil Autofahrende ihnen die vorfahrt genommen haben.

Gegen 20.45 Uhr wurde zunächst ein Einsatzteam zum Kreisverkehr Hülsdonkstraße/Bonnenring gerufen.
Dort war eine 54-jährige Willicherin mit ihrem Auto auf der Hülsdonkstraße unterwegs gewesen. Sie kam aus Richtung Jupiterstraße und fuhr in den Kreisverkehr am Bonnenring ein. Dort muss sie den Verkehrsteilnehmenden, die sich bereits im Kreisverkehr befinden, Vorfahrt gewähren.
Und genau dort war ein 74-jähriger Willicher mit seinem E-Bike unterwegs. Er hatte die Einmündung noch nicht passiert, als die Frau in den Kreisverkehr einbog, das Rad erfasste und den Mann zu Fall brachte, der dabei leicht verletzt wurde und ambulant behandelt werden musste.

Nur eine Dreiviertelstunde später kam es erneut zu einem Vorfahrtverstoß. Diesmal wollte ein 77-jähriger Willicher aus der Martin-Rieffert-Straße in die Neusser Straße einbiegen. Auf der Neusser Straße war eine 23-jä#hrige Willicherin mit ihrem Fahrrad unterwegs und wollte nach links in die Martin-Rieffert-Straße einbiegen. Der Autofahrer missachtete ihre Vorfahrt, bog seinerseits ab und traf das Fahrrad der Frau. Diese wurde bei dem Unfall leicht verletzt. /hei (436)

Rückfragen bitte an:

Pressestelle Kreispolizeibehörde Viersen

Telefon: 02162/377-1191
pressestelle.viersen@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Viersen, übermittelt durch news aktuell

Quelle :Blaulicht presseportal.de