Polizei-News für MSP , Region Mainfranken , Unterfranken und Rhön , 02.08.2016

geralt / Pixabay

21-Jährigen mit Messer bedroht und Bargeld entwendet – Zwei wichtige Zeuginnen gesucht

ASCHAFFENBURG. Zwei Unbekannten sollen am frühen Dienstagmorgen einen 21-Jährigen an den Mainwiesen mit einem Messer bedroht und bestohlen haben. Die Kripo Aschaffenburg hat inzwischen die Ermittlungen übernommen und ist nun insbesondere auf der Suche nach zwei bislang unbekannten Zeuginnen, die sich zur Tatzeit im Bereich eines Spielplatzes aufgehalten haben sollen.

 

Gegen 02.20 Uhr soll sich der Vorfall an einer Parkbank an den Mainwiesen ereignet haben. Offenbar traf der 21-Jährige dort auf zwei fremde Männer, mit denen er wohl auch in Streit geriet. Plötzlich sei der Geschädigte von einem Unbekannten mit einem Messer bedroht worden. Derselbe Mann habe ihm in der Folge etwas Bargeld abgenommen, woraufhin das Duo die Flucht in Richtung Schloßplatz ergriff.

 

Die beiden Täter werden wie folgt beschrieben:

  • 1) 18 bis 20 Jahre alt, 165 bis 170 cm groß, kräftige Figur mit vorstehendem Bauch, blonde kurze Haare, trug helles Oberteil und helle Jeans
  • 2) 18 bis 20 Jahre alt, dunkel gekleidet, trug dunkle Kappe

 

Unmittelbar nach Bekanntwerden der Tat leitete die Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Unterfranken eine Fahndung nach den Flüchtigen ein, die jedoch nicht zum Ergreifen der Täter führte. Die weiteren Ermittlungen übernahm in der Folge die Kriminalpolizei Aschaffenburg.

 

Im Zuge der Ermittlungen ergaben sich Hinweise auf zwei junge Frauen, die sich zur Tatzeit im Bereich des Spielplatzes an den Mainwiesen aufgehalten sollen und die Tat beobachtet haben könnten. Beide kommen daher als wichtige Zeuginnen in Betracht und werden dringend gebeten, sich mit der Kripo Aschaffenburg unter Tel. 06021/857-1732 in Verbindung zu setzen. Auch sonstige Zeugen werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei zu melden.

 

Einbruch in Büro – Bargeld aus Tresor entwendet

KLEINHEUBACH, LKR. MILTENBERG. Im Laufe des vergangenen Wochenendes ist ein Unbekannter gewaltsam in ein Büro eingedrungen. Im Inneren brach er einen Tresor auf und entwendete daraus einen vierstelligen Geldbetrag. Dem Täter gelang es, mit seiner Beute unerkannt zu entkommen.

 

Nach den vorliegenden Erkenntnissen muss sich der Einbruch in das Büro „In der Seehecke“ im Zeitraum zwischen Samstagabend, 18.15 Uhr, und Montagmorgen, 08.15 Uhr, ereignet haben. Über einen Nebeneingang verschaffte sich der Täter Zugang in das Gebäude, wo er sich in einem Büroraum anschließend an dem Tresor zu schaffen machte. Nachdem er diesen gewaltsam geöffnet hatte, machte er sich mit einigen tausend Euro aus dem Staub.

 

Die Polizeiinspektion Miltenberg hat die Ermittlungen übernommen und der Sachbearbeiter setzt bei der Aufklärung der Tat nun auch auf Hinweise aus der Bevölkerung.

  • Wer hat am vergangenen Wochenende „In der Seehecke“ eine verdächtige Person oder ein verdächtiges Fahrzeug festgestellt?
  • Wer hat möglicherweise Geräusche gehört, die mit dem Einbruch im Zusammenhang stehen könnten?
  • Wer kann sonst sachdienliche Hinweise geben, die zur Aufklärung des Falles beitragen könnten?

 

Mögliche Zeugen werden gebeten, sich mit der Miltenberger Polizei unter Tel. 09371/945-0 in Verbindung zu setzen.

 

PP Unterfranken