Polizeiberichte Main-Tauber-Kreis 16.09.2015

Main-Tauber-Kreis

Bad Mergentheim: Entgegenkommenden Pkw übersehen

Sachschaden in Höhe von rund 35.000 Euro entstand an zwei Fahrzeugen bei einem Verkehrsunfall am Dienstagabend auf der B 290, zwischen Herbsthausen und Bad Mergentheim. Gegen 17.20 Uhr bog ein 54-Jähriger mit seinem Pkw Audi auf Höhe des Parkplatzes Kaiserstein nach links in den Gemeindeverbindungsweg nach Wachbach ein. Hierbei kam es zur Kollision mit einem entgegenkommenden Pkw Audi. Beide Fahrzeuge, an denen jeweils wirtschaftlicher Totalschaden entstand, wurden danach auseinander geschleudert. Ein Audi kam auf der Bundesstraße zum Stillstand, der andere im daneben liegenden Grünstreifen. Glücklicherweise blieben beide Fahrer unverletzt.

Tauberbischofsheim: Nach Zusammenstoß geflüchtet – Zeugen gesucht

Am frühen Mittwochmorgen wurde der Roller eines 47-Jährigen, der in Tauberbischofsheim die Würzburger Straße stadteinwärts befuhr und an der “Tauberkreuzung” nach links in die Mergentheimer Straße abbog, vom Pkw eines Unbekannten erfasst. Nach dem Zusammenstoß fuhr der Unfallverursacher weiter. Beim flüchtigen Fahrzeug handelt es sich vermutlich um einen gelben Pkw Seat mit TBB – UH oder TBB – AH-Kennzeichen. Dieses Fahrzeug müsste auf der linken Seite beschädigt sein. Zeugen, die Hinweise zum Unfallhergang oder Unfallverursacher geben können werden gebeten, sich bei der Polizei Tauberbischofsheim, Telefon 09341 81-0, zu melden.

Boxberg: Arbeitsunfall

Zu einem schweren Arbeitsunfall mit einem Gabelstapler kam es am Dienstagmorgen in einer Boxberger Firma. Ein 25-jähriger Arbeiter zog sich dabei schwere Verletzungen zu. Nach derzeitigem Erkenntnisstand dürfte der junge Mann gegen 7.10 Uhr aus einer Höhe von etwa 3 m von der Gabel des Arbeitsgerätes auf den Boden gefallen sein. Von einem Fremdverschulden wird derzeit nicht ausgegangen. Der junge Mann musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen werden.

Lauda-Königshofen: Auffahrunfall mit drei Beteiligten

Ein Leichtverletzter und Sachschaden in Höhe von etwa 5.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Dienstagmorgen in Unterbalbach. Gegen 7.40 Uhr bemerkte ein 24-jähriger Pkw-Fahrer in der Bürgermeister-Kolb-Straße vermutlich zu spät, dass vor ihm ein anderer Pkw angehalten hatte. Er fuhr auf und schob den vor ihm stehenden Pkw noch leicht auf einen davor wartenden Lkw. Der 24-Jährige zog sich beim Unfall leichte Verletzungen zu.

Freudenberg: Wildschwein contra Pkw

Tödlich endete für ein Wildschwein der Zusammenstoß mit einem Pkw Nissan am Dienstagabend auf der L 2310 zwischen Bürgstadt und Freudenberg. Gegen 21.40 Uhr wollte der Schwarzkittel auf Höhe des Steinbruchs die Straße überqueren. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von rund 2.000 Euro.

Wertheim: Brand auf Mülldeponie

Noch unbekannt ist die Ursache eines Brandes am Dienstagabend auf einer Mülldeponie bei Wertheim. Gegen 19.06 Uhr wurden Rettungsleitstelle und Polizei von einer Rauchentwicklung verständigt. Die freiwilligen Feuerwehren aus Wertheim, Dörlesberg und Sonderriet waren mit rund 25 Einsatzkräften und zwei Fahrzeugen vor Ort und konnten so den Brand schnell ablöschen. Ein Sachschaden ist nach derzeitigen Erkenntnissen nicht entstanden. Von einem Fremdverschulden wird nicht ausgegangen.

Tauberbischofsheim/A 81: Dieselklau

Etwa 300 Liter Dieselkraftstoff entwendeten Unbekannte aus dem Tank einer Sattelzugmaschine, die in der Nacht zum Dienstag auf einem Parkplatz zwischen den Anschlussstellen Tauberbischofsheim und Ahorn abgestellt war. Der Fahrer, der sein Gefährt am Montagabend, gegen 19 Uhr, dort abgestellt und anschließend in der Kabine geschlafen hatte, bemerkte dies vor der Weiterfahrt am Dienstagmorgen, gegen 5 Uhr. Die Polizei in Tauberbischofsheim nimmt unter Telefon 09341 81-0 Zeugenhinweise entgegen.

 

PP Heilbronn