Polizeiberichte Region Heilbronn , Kreise Hohenlohe , Neckar-Odenwald , Main-Tauber 23.04.2016

Stadt- und Landkreis Heilbronn

Heilbronn-Biberach: Einbruch in Discounter

In den frühen Morgenstunden am Samstag brach ein Unbekannter in eine Bäckereifiliale in einem Discounter in der Finkenbergstraße in Heilbronn-Biberach ein. Nach dem Aufwuchten einer Türe gelangte er in das Geschäft und stahl Wechselgeld in niedriger dreistelliger Höhe. Hinweise bitte an das Polizeirevier Heilbronn-Böckingen, Tel. 07131 204060.

Heilbronn: Gewalttätiger Dieb

Am Freitagnachmittag wollte ein 39-Jähriger bereits zum zweiten Mal eine Kette mit einem Wert von über 2 000 Euro aus der Vitrine eines Juweliers in Heilbronn stehlen. Als er versuchte, die Kette mit einem Draht aus der Vitrine zu angeln, wurde er von einer aufmerksamen Angestellten angesprochen. Daraufhin reagierte der 39-Jährige aggressiv, indem er die Angestellte anrempelte und nach einer Kundin schlug. Der Dieb flüchtete ohne Beute aus dem Juweliergeschäft, konnte jedoch von einem privat unterwegs befindlichen Polizeibeamten eingeholt und festgenommen werden. Bereits 11 Tage zuvor hatte der Dieb versucht, die gleiche Kette bei dem Juwelier zu stehlen. Auch damals war er gescheitert.

Brackenheim: Vandalen unterwegs

Drei junge Männer im Alter von 17, 19 und 21 Jahren waren am Samstag, gegen 03.00 Uhr, in der Schlossstraße in Brackenheim unterwegs. Sie beschädigten mindestens 11 Autos, in dem sie vorwiegend die Außenspiegel abtraten. Einem Zeugen, der das Treiben beobachtete und die jungen Männer ansprach, wurde mit Schlägen gedroht, so dass dieser richtigerweise sofort die Polizei verständigte, welche die Vandalen an einer Tankstelle antreffen konnte. Weitere Ermittlungen werden noch durchgeführt.

Heilbronn: Radfahrer bei Unfall schwer verletzt

Schwer verletzt wurde ein 44-jähriger Radfahrer bei einem Unfall in der Allee in Heilbronn. Am Freitagvormittag fuhr ein 61-jähriger mit seinem VW, vom Berliner Platz kommend, auf die Allee in Richtung Kaiserstraße ein. Er übersah nun das Rotlicht an der dortigen Fußgängerfurt. Der 44-Jährige fuhr in diesem Moment, aus Richtung Theater kommend, bei “Grün” auf die Fußgängerfurt ein. Auf dieser kam es dann zum Zusammenstoß zwischen den beiden Fahrzeugen. Hierbei verletzte sich der Radfahrer dann schwer. Während an dem VW ein Schaden in Höhe von ca. 500 Euro entstand, beträgt der Schaden an dem Rennrad ca. 10 000 Euro.

Neckar-Odenwald-Kreis

Haßmersheim: Auffahrunfall – 2 Seniorinnen verletzt

Zum Glück nur leicht verletzt wurden zwei 90 und 73 Jahre alte Frauen bei einem Verkehrsunfall am Freitagnachmittag auf der L 588 in Haßmersheim. Die 58-jährige Fahrerin eines Kleinbusses mit insgesamt 5 Insassen, darunter auch die beiden verletzten Frauen, die in einem Rollstuhl saßen, war in Richtung Mosbach unterwegs. Sie bemerkte dann einen vor ihr fahrenden und abbremsenden Ford zu spät. Dessen 32-jähriger Lenker wollte nach links in die Mörickestraße abbiegen und musste sein Auto deshalb abbremsen. Bei dem Unfall entstand an den Autos ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 5 500 Euro.

Mosbach: Auffahrunfall – Zweimal Totalschaden

Totalschäden in Höhe von 9 000 und 6 500 Euro entstanden an zwei Autos bei einem Verkehrsunfall am Freitagnachmittag auf der L 527 von Mosbach kommend in Richtung Sulzbach. Eine 54-jährige Hyundai-Fahrerin wollte bei Bergfeld nach links in einen Feldweg abbiegen und musste ihr Fahrzeug deshalb bis zum Stillstand abbremsen. Dies bemerkte ein nachfolgender 19-jähriger Fiat-Lenker zu spät und fuhr auf den Hyundai auf. Zum Glück wurde bei dem Unfall niemand verletzt. Zu erwähnen ist noch, dass bei dem Unfall ein Mischlingshund aus dem Auto der 54-Jährigen entwich. Er sprang durch die zerborstene Heckscheibe und verschwand in einem angrenzenden Waldstück. Zum Glück konnte er später wieder eingefangen werden.

Billigheim-Sulzbach: Kennzeichenschilder gefälscht

Kurz vor Mitternacht kontrollierte am Freitag eine Streife des Polizeireviers Mosbach einen 24-Jährigen, der mit einem BMW bei Billigheim-Sulzbach unterwegs war. Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass das Auto mit Pforzheimer Kennzeichen nicht zugelassen war. Der 24-Jährige hatte zur Täuschung Zulassungsstempel aus dem Rhein-Neckar-Kreis sowie eine TÜV-Plakette auf den Schildern angebracht. Er erhält nun eine Strafanzeige wegen Urkundenfälschung.

Hardheim: Handfester Streit zwischen Asylbewerbern

Leicht verletzt wurden 3 afghanische Asylbewerber im Alter von 24, 34 und 36 Jahren. Der 34- und der 36-Jährige gerieten alkoholbedingt in Streit und schlugen mit Töpfen und Pfannen aufeinander ein. Ein 24-Jähriger, der den Streit schlichten wollte, geriet zwischen die Fronten und wurde dadurch ebenfalls, wie auch die Hauptakteure, leicht verletzt. Insgesamt waren 5 Streifen der Polizeireviere Buchen und Tauberbischofsheim sowie die Polizeihundeführerstaffel im Einsatz, welche die Streithähne trennen und wieder für Ruhe sorgen konnten.

Ravenstein: Katzen ausgesetzt

Insgesamt sechs trächtige Katzen setzte ein Unbekannter bereits vor einer Woche an dem P&R-Parkplatz an der Autobahnanschlussstelle Osterburken in einem Wäldchen aus. Zum Glück fand ein Mann am vergangenen Sonntag, gegen 14 Uhr, zufällig die Tiere, welche sich in mehreren Kartons mit der blauen Aufschrift “Fa. Hoppe” befanden. Die Katzen wurden anschließend im Tierheim in Bad Mergentheim versorgt und untergebracht. Zeugen werden gebeten, sich beim Polizeiposten Adelsheim, Tel. 06291 648770, zu melden.

Main-Tauber-Kreis

Bad Mergentheim: Fahrraddieb geschnappt

Schnell ermittelt wurde ein 32-jähriger Fahrraddieb an Freitagmittag in Bad Mergentheim. Der Dieb hatte ein vor der Kreissparkasse unverschlossen abgestelltes Rad einfach mitgenommen und wurde wenig später von einer Streife des Polizeireviers Bad Mergentheim im dortigen Stadtgebiet radelnd festgestellt. Bei seiner Überprüfung stellte sich auch heraus, dass der 32-Jährige in einer Sporttasche zwei Küchenmesser mitführte.

Grünsfeld: Gefährdung durch Auto ohne Licht

Am Freitagabend, gegen 21.30 Uhr, war ein Autofahrer auf der L 512 von Distelhausen in Richtung Grünsfeld unterwegs. Vor einer Kurve bemerkte er, dass ihm ein Fahrzeug ohne jegliche Beleuchtung entgegen kam. Nur durch ein beherztes Lenkmanöver gelang es dem Autofahrer, einen Verkehrsunfall zu vermeiden. Von dem Fahrzeug ohne Beleuchtung ist nur bekannt, dass es sich um einen Opel Zafira handelt. Möglicherweise können weitere Personen, die zum fraglichen Zeitpunkt auf der L 512 unterwegs waren, Angaben zu dem unbeleuchteten Fahrzeug machen. Hinweise werden an das Polizeirevier Tauberbischofsheim, Tel. 09341 810, erbeten.

Wertheim: Krad-Lenker bei Unfall leicht verletzt

Leicht verletzt wurde ein Honda-Lenker am Freitagvormittag bei einem Unfall auf der L 2310 in Wertheim-Bestenheid. Ein 74-jähriger Lkw-Fahrer fuhr, von einer Tankstelle kommend, in die L 2310 nach links ein. Hierbei übersah er den von links kommenden 21-jährigen bevorrechtigten Motorrad-Lenker. Es kam zum Zusammenstoß zwischen den beiden Fahrzeugen. Das Krad prallte anschließend noch gegen den BMW einer 34-Jährigen, die im Bereich des Unfallortes verkehrsbedingt anhalten musste. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 4 000 Euro.

Wertheim: Zaun beschädigt

Ein noch unbekannter LKW Fahrer beschädigte beim Vorbeifahren oder Wenden vor dem Parkplatz einer Firma in der Straße “Am Stammholz” in Wertheim einen dort aufgestellten Zaun. Der Verkehrsunfall dürfte sich in der Zeit von Donnerstag, 18.00 Uhr, bis Freitag, 08.30 Uhr, ereignet haben. Ohne sich um den Schaden in Höhe von ca. 1 000 Euro zu kümmern, setzte der Schadensverursacher seine Fahrt fort. Bei dem Unfallflüchtigen könnte es sich um ein Fahrzeug der Mark DAF handeln. Des Weiteren wurden an einem Zaunpfosten blaue Lackspuren festgestellt. Hinweise zu dem Unfallverursacher bitte an das Polizeirevier Wertheim, Tel. 09342 91890.

Wertheim: Geparkter Pkw beschädigt

Von Donnerstagabend, 19.30 Uhr, bis Freitagfrüh, 06.45 Uhr, wurde in Wertheim, in der Ferdinand-Hotz-Straße, ein am Fahrbahnrand abgestellter Pkw VW Golf von einem unbekannten Fahrzeug beschädigt. Der an der linken Fahrzeugseite entstandene Schaden dürfte ca. 1 300 Euro betragen. Hinweise zu dem Unfallverursacher bitte an das Polizeirevier Wertheim, Tel. 09342 91890.

Hohenlohekreis

Zweiflingen: Straßenlaterne beschädigt und davongefahren

In der Zeit vom Mittwochnachmittag bis Donnerstagmittag beschädigte ein Fahrzeuglenker beim Bürgerhaus in der Hauptstraße in Zweiflingen-Westernbach eine Straßenlaterne. Zu der Beschädigung kam es vermutlich beim Ein- oder Ausparken. Der Unfallverursacher entfernt sich unerlaubt vom Unfallort. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 2 500 Euro. Gesucht wird nun ein weißer Kleinbus oder Transporter, der schwarze Stoßfänger aufweist. Es dürften im Front- oder Heckbereich charakteristische Beschädigungen, wie sie beim Aufprallt gegen einen Laternenmast entstehen, sichtbar sein. Hinweise an das Polizeirevier Öhringen, Tel. 07941 9300.

Öhringen: In Wohnhaus eingebrochen

Noch unbekannte Einbrecher waren am Freitagnachmittag im Kelterweg in Öhringen unterwegs. Zwischen 08.00 Uhr und 14.00 Uhr brachen sie in ein Einfamilienhaus ein. Es wurde ein Fenster aufgehebelt und verschiedene Zimmer in dem Haus durchwühlt. Zum Glück konnten die Einbrecher nur geringe Beute machen. Zeugen, die in dem betreffenden Zeitraum verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Öhringen, Tel. 07941 9300, zu melden.

Öhringen: Fahrradteile gestohlen

Im Laufe des Freitags wurden von einem E-Bike, das im Parkhaus am Bahnhof in Öhringen abgestellt war, das Vorderrad sowie eine schwarze Satteltasche der Marke “Vaude” gestohlen. Der Schriftzug ist sowohl links als auch rechts auf der Tasche angebracht. Der Schaden dürfte ca. 300 Euro betragen. Hinweise bitte an das Polizeirevier Öhringen, Tel. 07941 9300.

Ingelfingen: Scheibe an Auto eingeschlagen

Am Freitag, in der Zeit von 15.30 bis 21.30 Uhr, wurde an einem VW Passat, welcher in Ingelfingen in der Uhlandstraße geparkt war, von einem Unbekannten die Scheibe der Fahrertüre eingeschlagen. Hinweise werden an das Polizeirevier Künzelsau, Tel. 07940 9400, erbeten.

 

PP Heilbronn