Region Bayerische Polizei – Nach tätlicher Auseinandersetzung am Bahnhof

Polizei im Einsatz

22.07.2021, PP Unterfranken


KAHL AM MAIN, LKR. ASCHAFFENBURG. Am Mittwochabend ist es am Bahnhof in Kahl offenbar zu einer Auseinandersetzung unter mehreren jungen Männern gekommen. Dabei soll ein 18-Jähriger von mehreren Unbekannten geschlagen und bestohlen worden sein. Die Kriminalpolizei Aschaffenburg hat inzwischen die weiteren Ermittlungen übernommen und hofft nun auch auf Zeugenhinweise.

Ein 18-Jähriger aus dem Landkreis Aschaffenburg hatte sich kurz vor 20.00 Uhr am Bahnsteig aufgehalten, als er seinen Angaben zufolge von mehreren Unbekannten angegriffen worden sei. Er trug leichte, oberflächliche Verletzungen davon. Darüber hinaus gab er an, dass ihm u. a. ein dreistelliger Geldbetrag entwendet worden war. Weitere Beuteteile konnten durch die Polizeibeamten in Tatortnähe aufgefunden werden. Die Täter, die in unbekannte Richtung geflüchtet waren, konnte der 18-Jährige nicht näher beschreiben.


Die Kriminalpolizei Aschaffenburg hat die Ermittlungen wegen eines Raubdelikts übernommen und hofft dabei nun auch auf Hinweise von möglichen Zeugen. Wer die Auseinandersetzung am Bahnhof beobachtet hat, wird dringend gebeten, sich unter Tel. 06021/857-1732 zu melden.


 

 

 

Original Quelle : Polizei Präsidium Unterfranken

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*