Teilnehmerinnen gesucht: Musiktheaterprojekt für erwerbslose Frauen

Boats River Bridge Train  - nick_photoarchive / Pixabay
nick_photoarchive / Pixabay


Die Theatergruppe glanz&krawall sucht für die Musiktheaterproduktion „La Bohème Souper¬group“ Frauen, die seit einiger Zeit arbeitssuchend sind oder aus anderen Gründen nicht arbeiten können. Die Teilnehmerinnen sollen im Rahmen des Projektes ihre Erfahrungen in die Entwicklung eines Musiktheaterstücks einbringen. Das Stück soll die Lebenswirk¬lichkeit der Teilnehmerinnen sowie Rollen-Stereotype behandeln. Grundlage für die Musik- und Theaterperformance ist die Oper „La Bohème“ von Giacomo Puccini. In sechs Workshops werden Erfahrungen und Sichtweisen der teilnehmenden Frauen gesammlt, die Oper studiert und mit Schauspiel und Musik gearbeitet. Vorerfahrungen sind nicht notwendig. Es gibt die Möglichkeit, nach der ersten Workshop-Phase an der Produktion teilzunehmen, hinter den Kulissen zu helfen oder vom 17. bis 19. Dezember 2021 auf der Bühne zu stehen.

Bezirksbürgermeister Michael Grunst (Die Linke): „Das Projekt leistet zwei Dinge: es bietet erwerbslosen Frauen eine Beteiligungsmöglichkeit und die Gelegenheit, sich in einem bewährten oder neuen Feld auszuprobieren. Es gibt ihnen außerdem eine Stimme. Im übertagenden Sinne, denn die Erfahrungen von Erwebslosen und erwerbslosen Frauen insbesondern, sind in unserer Gesellschaft wenig sichtbar. Diejenigen, die sich entscheiden, auch bei der Auffühurung aufzutreten, verschaffen sich und Frauen wie ihnen buchstäblich durch Gesang Gehör.“

Viola Waltenberger, Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt im Jobcenter Berlin Lichtenberg: „Mit der Theatergruppe glanz&krawall haben wir bereits mehrere Austausche gehabt und auch ein persönliches Kennenlernen war bei dem Aktionstag für Alleinerziehende in Lichtenberg möglich. Durch das Mitmachen an dem Projekt lernt man neue Menschen kennen, kann sich gemeinsam über die Oper Gedanken machen und hat bestimmt Spaß. Wir als Jobcenter Berlin Lichtenberg freuen uns, dass das Projekt Lichtenberger Frauen die Chance gibt, an dem Theaterworkshop und dann auch bei der Oper mitzuwirken.“

Die erste Phase des Projektes umfasst sechs Workshop-Tage mit 4 – 6 Stunden, an Terminen im Zeitraum zwischen dem 15. und 27. Oktober 2021 (nach Absprache). Die erste Phase des Workshops führt in Puccinic Oper „La Bohème“ ein und stellt Bezüge zu unserer heutigen Lebens- und Arbeitswelt her. Es werden Grundkenntnisse im Sprechen auf der Bühne, im szenischen Einsatz von Musik und szenischen Schreiben vermittelt sowie eigene kleine Performances entwickelt. Der Workshop findet voraussichtlich in der Kantine der B.L.O.-Ateliers am Nöldnerplatz in Lichtenberg statt.

Die zweite Workshop-Phase beginnt zwei Wochen später. In dieser Zeit können die Workshop-Teilnehmerinnen entscheiden, ob und wie sie an der geplanten Inszenierung von „La Bohème Soupergroup“ teilnehmen wollen. Es gibt die Möglichkeit, auf der Bühne mit professionellen Darstellerinnen aufzutreten, Teil der Band zu werden, Texte beizusteuern oder am Bühnenbild mitzuarbeiten. Der Zeitraum der zweiten Phase geht vom 19. November 2021 bis 19. Dezember 2021. Die Vorstellungen finden jeweils abends am 17.,18. und 19. Dezember 2021 statt.

Interessierte können sich bei Marielle Sterra (Künstlerische Leitung) und Leonie Arnhold (Theaterpädagogik) der Musiktheatergruppe glanz&krawall unter supergroup@glanzundkrawall.de melden. Mehr Informationen sind auf der Website www.glanzundkrawall.de zu finden.

Weitere Informationen:
Bezirksamt Lichtenberg von Berlin
Pressestelle
Telefon: (030) 90296-3307
E-Mail

Quelle : Berlin.de

Bilder: Titel Symbolbilder Berlin by Pixabay.com / Berlin.de

Faktencheck: Tauben sind keine Ratten der Lüfte!