Zoll online – Fundstücke 2018


<www.zoll.de/goto?id=189680>

Ein außergewöhnliches und bedeutendes Fundstück – drei Glasnegative und Fotografien zur Zollabfertigung von Flugzeugen auf dem Hamburger Flughafen von 1926 – erreichten das Zollmuseum vor einigen Wochen.

Der Nachlassgeber dieser Gegenstände, Hermann Miller, war einer der Gründungsmitglieder des Deutschen Zollmuseums und zuletzt beim Zollkriminalamt in Köln beschäftigt. Auf den Ablichtungen wurden auf eindrucksvolle Weise nicht nur Fracht- sondern auch Passagierabfertigungen von Flugzeugen festgehalten. Besonders auffällig hierbei ist die gute Qualität der Bilder, die auch noch kleinste Details erkennen lassen.

Im Vergleich zu heutigen modernen Flughäfen lassen die Szenerien auf einer Graslandschaft einem doch ein kleines Schmunzeln ins Gesicht zaubern. Bezüglich der Verwendung von Glasnegativen bleibt festzustellen, dass dieser alte fotografische Prozess seit etwa 50 Jahren praktisch ausgestorben ist.

Umso mehr erfreut es das Deutsche Zollmuseum, dass sowohl die Glasnegative als auch die Fotografien als Zeugnis der Vergangenheit erhalten geblieben sind. Sie komplettieren damit ein Stück der Zollgeschichte.



Quelle : Zoll.de

https://wertheimerportal.de/category/bildergalerien/