Zoll online – Pressemitteilungen – Schmuggelzigaretten im ganzen Pkw verteilt

Fotp: Zoll

Zöllner beenden Schmuggelfahrt

Zollbeamte der Kontrolleinheit Verkehrswege Furth im Wald des Hauptzollamts Regensburg zogen vor wenigen Tagen nahe Bogen einen aus Südosteuropa kommenden Pkw aus dem fließenden Verkehr und brachten das Fahrzeug zu einem Autobahnrastplatz.

Auf Befragen durch die Zollbeamten gaben die beiden Fahrzeuginsassen an, keinerlei verbotene Gegenstände wie Waffen oder Drogen dabeizuhaben, auch würden sie keine Zigaretten mit sich führen.

Allerdings deckten sich die Aussagen der Reisenden nicht mit der Realität: Zunächst wurden die Further Zöllner im Kofferraum des Pkws fündig. Hier befand sich ein mit Klebeband provisorisch verpackter Karton mit 20 Stangen Schmuggelzigaretten, zu denen sich der 36-jährige Fahrer bekannte. Versteckt zwischen Gepäckstücken im Kofferraum kamen drei Plastiktüten zum Vorschein, die insgesamt acht Stangen Zigaretten enthielten. Weitere neun Stangen Schmuggelzigaretten befanden sich in einer Reisetasche.

Aber damit noch nicht genug: Unter dem Beifahrersitz und auf der Rücksitzbank fanden sich zwei weitere Plastiktüten mit insgesamt sieben Stangen unversteuerter Zigaretten.
Zu den Schmuggelzigaretten in den Plastiktüten und in der Reisetasche bekannte sich der 35-jährige Beifahrer.

Die beiden Personen gaben an, sich auf dem Weg nach Frankreich zu befinden und, dass die Zigaretten für Freunde und Arbeitskollegen bestimmt wären, da Tabakwaren in Frankreich viel teurer seien.

Die Further Zöllner stellten insgesamt 8.800 Schmuggelzigaretten sicher und leiteten gegen die beiden Beschuldigten entsprechende Steuerstrafverfahren ein.

Der verhinderte Steuerschaden beläuft sich auf circa 1.500 Euro.

Quelle : Zoll.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016