Zoll online – Pressemitteilungen – Verbotene Präzisionsschleudern


Landshuter Zöllner finden 48 gefährliche Waffen

Sichergestellte Präzisionsschleudern
Sichergestellte Präzisionsschleudern

Insgesamt 48 verbotene Präzisionsschleudern konnten Beamte der Kontrolleinheit Verkehrswege Passau am 6. März 2019 bei einer routinemäßigen Kontrolle auf der Autobahn 3, Fahrtrichtung Regensburg beschlagnahmen.

Die nicht zu unterschätzenden gefährlichen Waffen wurden im Pkw eines britischen Staatsangehörigen gefunden. Dieser gab an, in England einen Military-Shop zu betreiben und verschiedene Waren auf einem Markt in Ungarn eingekauft zu haben.

Der Umgang mit den genannten Waffen ist nach dem Waffengesetz verboten. Die Beamten stellten die Schleudern sicher und leiteten gegen den 53-jährigen Mann ein Verfahren wegen Verdachts eines Verstoßes gegen das Waffengesetz ein.

Die weiteren Ermittlungen hat das Zollfahndungsamt München – Dienstort Nürnberg – übernommen.



Quelle : Zoll.de

+++EILMELDUNG+++ Kaminbrand in Wertheim 08.03.2016 – Bildergalerie und Video