▷ BPOL NRW: Umzug mit Machete – Bundespolizei stellt ungewöhnliche Waffe sicher

19.09.2021 – 11:32

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOL NRW: Umzug mit Machete - Bundespolizei stellt ungewöhnliche Waffe sicher

Gelsenkirchen – Hamminkeln (ots)

Gestern Abend (18. September) kontrollierten Bundespolizisten im Gelsenkirchener Hauptbahnhof einen Mann mit ungewöhnlichem Gepäck. Auch die Begründung, warum er das besondere Werkzeug mit sich führte, war nicht alltäglich.

Gegen 20:00 Uhr wurden Einsatzkräfte der Bundespolizei im Hauptbahnhof Gelsenkirchen auf einen jungen Mann aufmerksam.
Im Rahmen der Kontrolle befragten die Einsatzkräfte den Mann nach dem Inhalt seiner mitgeführten Tasche. Auf Nachfrage erklärte der Mann aus Hamminkeln, dass er in der Tasche eine Machete mit sich führe.
Tatsächlich fanden die Beamten in der Reisetasche des 22-Jährigen das jederzeit griffbereite Buschmesser.

Als Erklärung für das Mitführen dieser ungewöhnlichen Waffe gab der polizeilich bereits bekannte Mann an, dass ein Wohnungswechsel anstehen würde und er das Messer schon jetzt zur neuen Wohnung transportiere.

Da dieser Transport nicht den gesetzlichen Vorgaben entsprach, stellten die Bundespolizisten die Machete sich.

Die Bundespolizei leitete ein Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz ein. *BA

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Dortmund
Pressestelle

Mobil: +49 (0) 173 71 50 710
E-Mail: presse.do@polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW

Untere Brinkstraße 81-89
44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Quelle :Blaulicht presseportal.de

https://wertheimerportal.de/bildergalerie-abrissparty-tauberbruecke-wertheim-video-12-03-2016/