30-Jähriger nach mehrfachem Widerstand in Haft / Baustellendiebe festgenommen / Radschrauben an LKW gelöst – Zeugen gesucht

Bundespolizeidirektion München: Widerstand mit fast 4 Promille: 49-Jähriger will S-Bahn nicht verlassen

 

Berichte aus dem Neckar-Odenwald-Kreis

Buchen: Kerzen setzen Balkon in Brand – Hoher Sachschaden

Ein Balkon geriet am Dienstagmorgen gegen 4.45 Uhr in der Göttweiger Straße in Buchen in Brand, wobei ein hoher Gebäudeschaden entstand. Der 62-jährige Bewohner eines dortigen Seniorenheims war gegen 3.30 Uhr auf den Balkon gegangen um dort eine Zigarette zu rauchen. Danach vergaß er vermutlich Kerzen auszumachen, welche einen dortigen Teelichtofen betrieben. Kurze Zeit später begann ein Unterstand, welcher sich auf dem Balkon befand, zu brennen. Die offenen Flammen konnten durch die Einsatzkräfte der Feuerwehr zügig unter Kontrolle gebracht werden, durch den Brand wurde niemand verletzt. An dem Gebäude entstand nach ersten Einschätzungen ein Sachschaden von 50.000 bis 100.000 Euro.

Waldbrunn: Radschrauben an LKW gelöst – Zeugen gesucht

Ein bislang Unbekannter hat in der Nacht von Montag auf Dienstag die Radschrauben an einem LKW gelöst und hierdurch einen 48-Jährigen gefährdet. Der Fahrer des LKW stellte diesen am Montag gegen 16.30 Uhr auf einem Parkplatz zwischen Strümpfelbrunn und Waldkatzenbach ab und bemerkte am Tag darauf gegen 6.30 Uhr, dass sein LKW während der Fahrt komische Geräusche verursachte. Bei einer Nachschau stelle er fest, dass ein Unbekannter in der Nacht an einem der Räder sämtliche Radschrauben gelockert hatte. Die Polizei Limbach bittet Zeugen, die Hinweise auf den Täter geben können, sich unter der Telefonnummer 06274 925050 zu melden.

Mosbach: 30-Jähriger nach mehrfachem Widerstand in Haft

Ein 30-Jähriger leistete am frühen Montagmorgen erheblichen Widerstand. Nach weiteren Übergriffen wurde am Dienstagmorgen ein Haftbefehl erlassen. Der Mann war am Montagmorgen gegen 1.40 Uhr mit seinem Mercedes in der Anton-Gmeinder-Straße unterwegs und sollte dort einer Verkehrskontrolle unterzogen werden. Im Verlauf dieser Kontrolle stellte sich heraus, dass der Mann keinen Führerschein besaß weshalb ihm die Weiterfahrt untersagt wurde. Der 30-Jährige wollte dies nicht wahrhaben und griff daraufhin einen Polizeibeamten an und schlug ihm hierbei ins Gesicht. Der Mann konnte im Anschluss festgenommen werden, wobei seine Widerstandsversuche nicht abließen und er auf dem Polizeirevier erneut auf die Einsatzkräfte losging und diese schlug. Hierbei wurden zwei Beamte leicht verletzt. Da der Mann aufgrund gesundheitlicher Probleme nicht haftfähig war, wurde er in ein Krankenhaus gebracht, wo er erneut heftigen Widerstand leistete und die Einsatzkräfte sowie das Pflegepersonal attackierte, bedrohte, bespuckte und beleidigte. Am Dienstagmorgen wurde der 30-Jährige beim zuständigen Amtsgericht vorgeführt, wo gegen ihn ein Haftbefehl erlassen wurde. Der Mann wurde im Anschluss in eine Haftanstalt verbracht.

Neuenstadt am Kocher / Cleversulzbach: Baustellendiebe festgenommen und in Haft

Nach einem Einbruch in eine Baustelle in der Nacht auf Sonntag wurden die Täter festgenommen. Die Diebe begaben sich gegen 4.30 Uhr zu dem umzäunten Gelände in Neuenstadt am Kocher Ortsteil Cleversulzbach und verschafften sich über ein dortiges Metalltor Zugang zu dem Gelände. Auf dem Gelände in der Eberstädter Straße brachen sie unter anderem einen Baucontainer auf. Anschließend transportierten die Einbrecher ihr Diebesgut zu einem in unmittelbarer Nähe bereitgestellten Pkw. Die Tat wurde über Kameras durch einen Sicherheitsdienst beobachtet, welcher die Polizei alarmierte. Im Rahmen der Fahndung wurde ein 26-jähriger polnischer Staatsangehöriger aus dem Neckar-Odenwald-Kreis festgenommen. Hierbei handelt es sich um den Halter des Fluchtfahrzeuges. Bei der Durchsuchung des Fahrzeuges wurde vermeintliches Diebesgut festgestellt. Es handelte sich hierbei um circa 50 Kilogramm Kupferstromkabel und vermeintliches Inventar aus dem aufgebrochenen Baucontainer, sowie persönliche Gegenstände des Halters und eines weiteren Tatverdächtigen.

Im weiteren Verlauf wurden die Wohnungen der beiden Männer durchsucht. Hierbei wurden circa 600 Kilogramm Kupferkabel, vermeintlich gestohlenes Werkzeug und Gegenstände gefunden und sichergestellt. Die weiteren Tatverdächtigen, ein 27-jähriger polnischer Staatsangehöriger aus dem Landkreis Heilbronn, und ein 22-jähriger polnischer Staatsangehöriger aus dem Neckar-Odenwald-Kreis, wurden am Vormittag des 1. Februar 2021 durch Polizeikräfte festgenommen.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mosbach wurde der 26-jährige Tatverdächtigen am Montag einem Haftrichter beim Amtsgericht Mosbach vorgeführt. Der Haftbefehl, unter anderem wegen des Verdachts des Besonders schwerer Fall des Diebstahls, wurde erlassen und in Vollzug gesetzt. Anschließend wurde er in eine Justizvollzugsanstalt überstellt.

Die beiden weiteren Tatverdächtigen werden voraussichtlich am heutigen Dienstag je einem Haftrichter beim Amtsgericht Heilbronn und dem Amtsgericht Mosbach vorgeführt.

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

 

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016