Andreas Schwarz: CSU bleibt Blamage in Karlsruhe erspart

flotty / Pixabay


Berlin (ots) – Andreas Schwarz, finanzpolitischer Sprecher in der Landesgruppe Bayern der SPD-Bundestagsfraktion, kommentiert die zurückgezogene Länderfinanzausgleichs-Klage Seehofers:

“Wie so oft ist Horst Seehofer als bayerischer Löwe gestartet und als Bettvorleger gelandet. Ob bei der Ehe für alle, der Obergrenze oder eben beim Länderfinanzausgleich. Seehofer brüllt gern, will gegen Gott und die Welt klagen, wird aber selten substantiell.

Die Klage war von Beginn an ohne Erfolgsaussichten und hatte keinen Einfluss auf unsere Verhandlungen zu den Bund-Länder-Finanzbeziehungen. Immerhin bleibt so einigen Juristen in der Staatskanzlei eine Blamage in Karlsruhe erspart.”

Pressekontakt:

Anne Jacobs

Pressesprecherin der Landesgruppe Bayern
in der SPD-Bundestagsfraktion

Platz der Republik 1 * 11011 Berlin

Mail: presse@annejacobs.de
Mobil: 0174 / 878 5351

Tel.: (030) 227-53 848
Fax: (030) 227-56 927

Original-Content von: Bayern SPD im Bundestag, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bilder „Wir sind Wertheim“ , am Marktplatz ,11.September.2011