B8 Marktheidenfeld / Altfeld : Bei Verkehrsunfall Harley-Davidson Motorradfahrer schwer verletzt

aaw / Pixabay

Verkehrsunfall auf der B 8 – Motorradfahrer schwer verletzt

MARKTHEIDENFELD, LKR. MAIN-SPESSART. Bei einem Verkehrsunfall auf der B 8 ist am Montagnachmittag ein Motorradfahrer schwer verletzt worden. Der Mann wurde mit dem Rettungshubschrauber in ein Würzburger Krankenhaus geflogen. Die Unfallaufnahme erfolgte durch die Polizeiinspektion Marktheidenfeld.

 

Dem Sachstand nach war ein 20-Jähriger mit seinem Citroen von Altfeld kommend in Richtung Hafenlohr unterwegs und wollte dem Verlauf der Bundesstraße folgend nach links in Richtung Marktheidenfeld abbiegen. Dazu ordnete er sich im Einmündungsbereich auf der Linksabbiegespur ein und blinkte. Der 57-jährige Fahrer einer Harley-Davidson kam aus Richtung Hafenlohr. Vor ihm fuhr ein Autofahrer, welcher an der Einmündung nach rechts abbiegen wollte. Als der Citroenfahrer dies bemerkte, fuhr er in den Einmündungsbereich ein, um ebenfalls abzubiegen. Der Zweiradfahrer fuhr geradeaus weiter und versuchte noch nach links auszuweichen, prallte aber in die rechte hintere Seite des Citroens, stürzte vom Krad, überschlug sich mehrmals und blieb schwer verletzt liegen.

Das Motorrad schlitterte über die Fahrbahn, wodurch sämtliche Betriebsstoffe aus der Maschine liefen. Die Feuerwehren Hafenlohr und Glasofen waren mit insgesamt 23 Mann vor Ort und kümmerten sich um das Reinigen der Fahrbahn und regelten die Umleitung des Verkehrs. Der Gesamtsachschaden dürfte nach ersten Schätzungen etwa 8.000 Euro betragen.

PP Unterfranken